Man ist nicht gerade krank, fühlt sich aber auch nicht fit – Verdauungsbeschwerden, Blähungen und Völlegefühl können den Alltag beschwerlich machen und tun außerdem weh. Carmenthin* löst mit den heilenden Kräften von Pfefferminze und Kümmel Beschwerden im Magen- und Darmtrakt ganz auf natürlicher Basis.

Was ist Carmenthin?

Carmenthin ist ein pflanzliches Arzneimittel, dass für Erwachsene ab 12 Jahren für die orale Einnahme bestimmt ist. Es ist für alle geeignet, die unter Verdauungsbeschwerden, Blähungen oder Völlegefühl leiden. Dank des darin enthaltenen hoch dosierten Pfefferminz- und Kümmelöls werden Verdauungsbeschwerden mit ganz natürlichen Inhaltsstoffen behoben.

Ursachen von Verdauungsstörungen

Verstopfung, Blähungen, Übelkeit und Völlegefühl gehören zu den häufigsten Symptomen von Verdauungsstörungen. Auch wenn viele Ursachen nicht eindeutig sind bzw. schwer festzustellen sind, können folgende Punkte eine Verdauungsstörung hervorrufen:

  • Falsche Ernährung: Essen wir zu wenig Ballaststoffe, Obst und Gemüse, wird die Verdauung träge. Zu viele einfache Kohlenhydrate auf dem Speiseplan beschweren den Magen-Darm-Trakt. Außerdem können zu fettige und ungewohnte Speisen befremdlich für den Magen sein, sodass dieser mit einer Verstimmung reagiert. Im Rahmen der Ernährung ist außerdem entscheidend, wie schnell die Mahlzeiten eingenommen werden. Zu stressiges, schnelles und übermäßiges Essen verlangsamen die Verdauung und verursachen Verstopfungen sowie Blähungen, da unnötig viel Luft geschluckt wird.
  • Psychische Faktoren und Stress: Unruhige Zeiten machen sich häufig sehr frühzeitig durch eine träge Verdauung oder aber durch Durchfall bemerkbar. Hektik schlägt im wahrsten Sinne des Wortes auf den Magen. Nicht selten haben Betroffene kaum Zeit, um eine frische, gesunde Mahlzeit zuzubereiten. Häufig werden schnelle, meist sehr ungesunde Speisen eingenommen. Übergewicht, ein verstopfter Darm und ein unschönes Hautbild folgen.
  • Nahrungsunverträglichkeiten: Es kann unter Umständen sehr schwierig sein herauszufinden, wo die Ursachen von Magenproblemen liegen. Insbesondere eine Nahrungsunverträglichkeit kann lange verborgen bleiben. Meist erfordert es spezielle Diäten, um herauszukristallisieren, welche Lebensmittel die Beschwerden hervorrufen, und welche nicht. So kann eine Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit), Fructoseintoleranz (Fruchtzucker) oder Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) häufig der Grund für Magenbeschwerden sein.
  • Magen-Darm-Erkrankungen: Infekte, ein Reizdarm oder Magenschleimhautentzündungen weisen sehr eindeutig auf eine Infektion im Magen-Darm-Trakt hin.
  • Bewegungsmangel: Wenn wir aufgrund des Berufs oder anderen Gründen träge werden und viel sitzen, macht die Verdauung es uns gleich. Zu wenig Sport und Bewegungsmangel führen zu einem trägen Darm und einer eingeschränkten Verdauung.
  • Verdorbene Lebensmittel: Insbesondere auf Reisen kann der Magen mit Verstimmungen reagieren. Lebensmittel, die wir nicht gewohnt sind, können befremdlich für den Magen sein. Auf verdorbene Lebensmittel reagiert der Magen oftmals mit Übelkeit oder Durchfall.

Carmenthin kaufen*

Was tun bei Magenbeschwerden?

  • Carmenthin* ist ein natürliches Mittel, dass ganzheitlich gegen Verdauungsprobleme wirkt. Verspannungen und Krämpfe werden gelöst und das Völlegefühl vermindert.
  • Im Rahmen von Magenbeschwerden ist eine Schonkost empfehlenswert. Dadurch wird der Magen entlastet und die Verdauung beschleunigt.
  • Stress, ungewohnte Speisen und Esszeiten sollten jetzt ebenso gemieden werden. Möglichst viel Ruhe und Entspannung kann helfen, die Verspannungen schnell zu lösen.
  • Mäßige Bewegung hilft, die Verdauung anzukurbeln und den Magen zu beruhigen. Außerdem kann ein warmes Bad, Kirschkernkissen oder eine sanfte Bauchmassage Wunder wirken.

Carmenthin bei Durchfall

Wenn man das Badezimmer nicht mehr verlassen kann, muss schnell Hilfe her. Die angespannten Muskeln im Darm arbeiten auf Hochtouren und verursachen starke Schmerzen. Pfefferminze hat die wunderbare Eigenschaft, zu entspannen. Daher eignet sich die Behandlung mit Pfefferminze bei Durchfall hervorragend, da die Muskeln entspannt werden und der Darm so „gelockert“ wird. Carmenthin bei Durchfall hilft schnell und zuverlässig, da Pfefferminze in hoher Dosierung in Carmenthin enthalten ist.

Carmenthin Inhaltsstoffe

Die Carmenthin Inhaltsstoffe setzen sich zusammen aus 90 mg Pfefferminzöl und 50 mg Kümmelöl. Pfefferminzöl und Kümmelöl sind sehr hochdosiert in den Carmenthin Inhaltsstoffe enthalten. So enthalten 2 Carmenthin Kapseln etwa das Äquivalent von 11 Litern oder 73 Tassen Pfefferminz- und Kümmeltee. Die Carmenthin Inhaltsstoffe wirken sich aufgrund dieser Zusammensetzung krampflösend, blähungstreibend, verdauungsfördernd und antibakteriell aus. Außerdem werden Pilze und Mikroorganismen im Darm desinfiziert und bekämpft.

Weiterhin sind unter Anderem Glycerol, Polysorbat, Gelatinepolysuccinat, Glycerol, Propylenglycol und Glycerolmonostearat enthalten.

Carmenthin Wirkung

Kümmelöl wirkt entblähend und verhindert die Gasbildung:
Die Früchte des Wiesenkümmels werden „Kümmel“ bezeichnet. Ursprünglich kommt dieser aus Asien, heute wird es jedoch auch in Europa und Nordafrika angebaut. Sehr beliebt ist Kümmel wegen seines einzigartigen Geschmacks und aromatischen Dufts. Kümmel wird in der Medizin sehr gerne häufig bei Magen- und Darmbeschwerden eingesetzt. Die entschäumende Carmenthin Wirkung des Kümmelöls und der wachstumshemmende Einfluss auf Darmbakterien, die Gas bilden, löst Blähungen und Verspannungen. Kümmelöl ist eines der Carmenthin Wirkstoffe.

Pfefferminzöl lindert Magen-Darm-Beschwerden:
Schon seit Jahrhunderten wird die Pfefferminze bei Magen-Darm-Beschwerden als beliebte Heilpflanze eingesetzt. Das in dem Arzneimittel enthaltene Pfefferminzöl wirkt schmerzlindernd, entspannt die Darmmuskulatur und löst Verkrampfungen. Neben Kümmelöl ist Pfefferminzöl hochdosiert in den Carmenthin Wirkstoffe enthalten.

Carmenthin kaufen*

Carmenthin Erfahrungen

Anwender sind von der krampflösenden und entspannenden Carmenthin Wirkung begeistert. Magenverstimmungen und lästige Blähungen werden schnell und effizient behoben. Außerdem punktet es durch seine gänzlich natürlichen Carmenthin Inhaltsstoffe. Patienten bewerten die Carmenthin Wirkung als entspannend und können sich auf das Arzneimittel aufgrund der schnellen und sanften Hilfe verlassen(1). Hier eines der Carmenthin Erfahrungsberichte:

Nach einer halben Woche Stress und jetlagbedingtem Reizdarm mit Krämpfen, Verdauungsgeräuschen und Blähungen halfen schon zwei Kapseln Carmenthin wahre Wunder. Bereits nach Einnahme der ersten Kapsel verschwand der Großteil der Beschwerden, eine weitere Dosis später keine Symptome mehr vorhanden. Keine Nebenwirkungen, kein Aufstoßen mit Ekelgeschmack. Absolut empfehlenswert! (Carmenthin Erfahrungen auf www.medpex.de)

„Ich muss sagen, leider wieder ein Produkt, dass mir nicht viel hilft, wenn ich Blähungen habe. Schade, weil ich unbedingt ein pflanzliches Arztneimittel kaufen wollte.“ (Carmenthin Erfahrungen auf www.medpex.de)

Carmenthin Dosierung

Der Hersteller empfiehlt eine Carmenthin Dosierung von 2 Mal täglich einer Carmenthin Kapsel *. Dabei werden die Kapseln unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit geschluckt. Es empfiehlt sich, die Carmenthin Dosierung mindestens 30 Minuten vor der Mahlzeit, am besten morgens und abends, zu nehmen. Carmenthin ist für junge Erwachsene ab 12 Jahren geeignet. Aufgrund der guten Verträglichkeit ist eine lange Einnahmezeit empfehlenswert bzw. hilft, eine gute Darmflora ohne Beschwerden beizubehalten.

Carmenthin oder Iberogast

Die Deutsche Apotheker Zeitung erklärt, dass ein Reizdarm sowohl mit Carmenthin als auch mit Iberogast behandelt werden kann (2). Die pflanzlichen Arzneistoffe unterscheiden sich von ihren Inhaltsstoffen, haben dennoch das eine Ziel, eine Beruhigung der Magengegen hervorzurufen. Iberogast punktet mit den Inhaltsstoffen der Bitteren Schleifenblume, welche entzündungshemmende, prokinetische und mukoprotektive Effekte aufweist und im Rahmen eines Reizdarms angewendet wird. Es ist zu beachten, dass Iberogast zu 31 % aus Alkohol besteht. Die Anwendung bei Kindern und schwangeren Frauen ist daher nur nach ärztlicher Rücksprache empfehlenswert. Carmenthin wird aufgrund seines hohen Pfefferminz- und Kümmelöls eher bei Schmerzen und Blähungen angewendet.

Carmenthin Alternative

Da die Carmenthin Wirkung durch das Pfefferminz- und Kümmelöl entsteht, liegt es nahe, bei Magen- und Darmbeschwerden Pfefferminz- oder Kümmeltee zu trinken. Diese Kräutertees haben eine positive Wirkung auf die Darmflora. Man sollte jedoch beachten, dass die Stärke bzw. Zuverlässigkeit der Wirkung je nach Beschwerden nicht so stark wie die des Carmenthin ist. Im Arzneimittel Carmenthin ist Pfefferminz und Kümmel sehr hoch dosiert enthalten. Eine Einnahme durch Tee oder Kräuter in der Menge ist nicht möglich.

Carmenthin kaufen

Da Carmenthin* zu den pflanzlichen Arzneimitteln gehört ist dieses frei verkäuflich. Man kann daher auch ohne ein vorheriges ärztliches Rezept Carmenthin kaufen. In allen örtlichen Apotheken wird Carmenthin angeboten. Außerdem kann man im Internet Carmenthin kaufen und es sich bequem nach Hause liefern lassen. Der Carmenthin Preis beträgt für die Packung „Carmenthin 84“ Kapseln in etwa 23 Euro. Der Hersteller bietet außerdem Carmenthin Tropfen an.

Carmenthin kaufen*

6 gute Gründe für Carmenthin

  1. Die hochdosierten Naturprodukte: Carmenthin enthält sehr hochdosierte pflanzliche Inhaltsstoffe. Kümmelöl und Pfefferminzöl haben dadurch eine konzentrierte Wirkung.
  2. Die ideale Wirkstoffkombination: Die beiden Carmenthin Inhaltsstoffe wirken genial zusammen. Kümmelöl wirkt entblähend, während Pfefferminzöl Schmerzen lindert und Krämpfe löst.
  3. Die Wirkung direkt im Darm: Die Carmenthin Kapseln sind magensaftresistent. Die darin enthaltenen Öle durchwandern den Darm und behandeln ihn von innen, ohne ihm zu schaden.
  4. Die Wirkung ist klinisch belegt: Laut der Carmenthin Erfahrungsberichte bzw dem Carmenthin Test (3) werden Magen-Darm-Beschwerden auf ganz natürliche Weise behoben. Das gut verträgliche Arzneimittel durchwandert den Darm mit den einzigartigen Carmenthin Wirkstoffen und entfaltet dort seine Wirkung.
  5. Hochkonzentrierter Tee: Pfefferminz- und Kümmeltee können die gleiche Wirkung haben wie Carmenthin. Für zwei Carmenthin Kapseln müssten jedoch vergleichsweise 73 Tassen Tee getrunken werden.
  6. Gesunder Darm: Da die Verdauung eine große Rolle für die allgemeine Gesundheit spielt und zur gesunden Immunabwehr beiträgt, leistet Carmenthin einen wesentlichen Beitrag zu einem vitalen Lebensstil bei.

Fazit zu Carmenthin

Carmenthin* erweist sich als ein wohltuendes, sanftes Arzneimittel bei Magen- und Darmbeschwerden, das auf ganz natürlicher Basis hergestellt ist. Magenkrämpfe, Verstopfung oder Durchfall, Blähungen und Völlegefühl werden Dank der Carmenthin Wirkung behoben. Dabei tragen die Carmenthin Wirkstoffe Pfefferminzöl und Kümmelöl einen wesentlichen Beitrag zu einer gesunden Darmflora ohne Beschwerden bei.

Bei länger anhaltenden Magen- und Darmbeschwerden, sowie keiner baldigen Besserung nach der Carmenthin Einnahme bzw. einem „Carmenthin Reizdarm“ ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,38 out of 5)
Loading...

Quellen

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit dem Produkt Carmenthin können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.