Bis vor einigen Jahren war die E-Zigarette in Europa noch völlig unbekannt. Mittlerweile möchten sie viele Menschen im Alltag nicht mehr missen. Die elektrische Zigarette und die große Vielfalt an Liquids wird auch in Deutschland immer beliebter. Viele Menschen sind daher bereits von der konventionellen Zigarette auf das gesündere E-Rauchen umgestiegen. Die E-Zigarette soll auch dabei helfen können, das Rauchen aufzugeben und kommt daher in England als Therapie zur Raucherentwöhnung zum Einsatz. Vielen Dampfern dient die E-Zigarette der Entspannung. Im stressigen Alltag freuen sie sich auf eine kleine Auszeit mit Freunden, in der sie einfach zum Entspannen etwas dampfen können.

Vorteile der E-Zigarette

Die E-Zigarette wurde bereits vor mehr als 50 Jahren erfunden. Sie gilt als eine willkommene Alternative zum Tabakrauchen, denn das Dampfen der E-Zigaretten bringt einige Vorteile mit sich. Dampfen soll deutlich weniger schädlich als das Rauchen von Tabak sein, denn beim Dampfen findet kein Verbrennungsprozess statt.  Laut der britischen Gesundheitsministerin soll der E-Zigaretten-Konsum etwa 95 % weniger schädlich sein, als das Rauchen von Tabak. Gesund ist das Dampfen deshalb aber trotzdem nicht.

Zu den Vorteilen des E-Rauchen zählen unter anderem folgende:

  • der Dampfer soll keine krebserregenden Stoffe mehr inhalieren
  • Finger und Wände sind mehr gelblich verfärbt
  • kein störender (Passiv)-Rauch oder Geruch
  • viele unterschiedliche Aromen
  • preisgünstiger als konventionelles Rauchen
  • es kann überall gedampft werden
  • die sportliche Kondition kann sich verbessern
  • Dampfen kann der Raucherentwöhnung dienen

Wie funktioniert das Dampfen?

Bei der E-Zigarette soll unter der Einwirkung von Hitze ausschließlich die Flüssigkeit Liquid verdampfen. Die E-Zigarette besteht in der Regel aus 3 Teilen, einem Mundstück, einem Verdampfer und einer Akkueinheit. Der Verdampfer besteht aus einem Liquid-Tank und dem Verdampferkopf. Mit letzterem verdampft das Liquid durch die erzeugte Hitze. Der Akku versorgt die E-Zigarette mit Energie, so dass der Verdampfungsvorgang starten kann. Durch das Mundstück inhaliert der Dampfer den erzeugten Dampf.

Woraus setzt sich eigentlich das Liquid zusammen?

Es gibt Liquid mit und ohne Nikotin. Je nach Geschmacksrichtung enthält das Liquid meist 4 – 10 Inhaltsstoffe. Darunter destilliertes Wasser, Glycerin, Propylenglycol, (Nikotin) und Aromen. Bei der E-Zigarette kann die Nikotinstärke im Gegensatz zur herkömmlichen Zigarette frei bestimmt werden. Für Anfänger empfiehlt sich zunächst maximal ein Nikotinanteil von 5mg/ml. Dieser kann bei Bedarf erhöht oder verringert werden. Außer Nikotin sind alle Inhaltsstoffe der Liquids als Lebensmittelzusatz zugelassen. Die Inhaltsstoffe befinden sich zum Beispiel auch in Hautcremes oder Zahnpasta.

Welche Modelle an E-Zigaretten gibt es?

Am Markt haben sich insbesondere folgende Modelle durchgesetzt:

  • Startersets
  • Einweg- E-Zigaretten
  • Regulierbare E-Zigaretten

Startersets eignen sich vor allem für Einsteiger des Dampfens. Sie sind leicht zu handhaben, vergleichsweise günstig und nicht-regulierbar. Dadurch kann der Einsteiger auch keine falschen Einstellungen vornehmen. Einweg-E-Zigaretten sind sofort einsatzbereit und leicht in der Handhabung. Sie verfügen jedoch nur über ein festgelegtes Kontingent und können nicht wieder aufgeladen oder mit Liquid befüllt werden. Startersets und Einweg-Zigaretten sind vor allem im Anschaffungspreis günstig. Bei regulierbaren E-Zigaretten kann der Dampfer die bevorzugte Volt/Wattzahl und den Zugwiderstand nach eigenen Wünsche einstellen. So kann die Geschmacksintensität und das Dampfvolumen individuell angepasst werden. Daher sind regulierbare E-Zigaretten preisintensiver.

Welche E-Zigarette eignet sich für wen?

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an E-Zigarette-Modellen auf dem Markt. Daher kann es mitunter relativ schwierig sein, ein passendes Modell zu finden. Jeder Dampfer hat unterschiedliche Vorlieben und Gewohnheiten. Auch beim Geschmack des Liquids. Beim Kauf einer E-Zigarette sollte unter anderem auch auf Leistungsstärke des Akkus geachtet werden. Die Handlichkeit und Bedienbarkeit der E-Zigarette sind ebenso wichtig. Des Weiteren ist die Größe des Tanks relevant. Es empfiehlt sich, bereits vor dem Kauf ein Budget festzulegen. So  kann die Wahl der passenden E-Zigarette leichter fallen. Anfänger sollten sich zunächst auf Startersets beschränken. Jedoch sollte an der Qualität der Verarbeitung der E-Zigarette nicht gespart werden, denn diese kann sich auf die Langlebigkeit auswirken. Erfahrene Dampfer können hochwertige Profimodelle nachdenken.

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

[1] https://de.wikipedia.org

[2] www.exsmokers.eu

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.
Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.
Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.