Dass es wären der Wechseljahre verstärkt zu Hitzewallungen kommen kann, ist weitläufig bekannt. Weniger bekannt jedoch ist das Phänomen der Gelenkschmerzen in den Wechseljahre. Die Ursache für Gelenkschmerzen in den Wechseljahren liegt, genau wie bei allen anderen Beschwerden, im sich verändernden Hormonspiegel. Immerhin gibt mehr als jede 2. Frau an, während der Wechseljahre die Gelenke zu spüren, aber auch die Muskeln schmerzen verstärkt. Oftmals werden diese Symptome zuerst gar nicht mit den Wechseljahren in Zusammenhang gebracht. Häufig kommt es auch zu wandernden Gelenkschmerzen während der Wechseljahre – auch das ist ein immer wieder auftretendes Phänomen.

Was kann man gegen starke Gelenkschmerzen während der Wechseljahre tun? Lassen sich Gelenkschmerzen während der Wechseljahre auch natürlich behandeln? (1)

Gelenkschmerzen Wechseljahre – was hilft?

Glieder- und Gelenkschmerzen während der Wechseljahre sind ausgesprochen lästig und schränken oftmals sogar die Bewegung ein. Manchmal kommt es zu Schwellungen oder Steifigkeit, die im Laufe des Tages nachlassen. Betroffene stellen sich die Frage: Gelenkschmerzen in den Wechseljahren – was tun? Sicherlich ist es keine schlechte Idee, zuerst einmal den Arzt aufzusuchen. Immerhin könnte sich hinter den Schmerzen auch etwas anderes verbergen, zum Beispiel die Verschleißerscheinung Arthrose oder auch einen rheumatoide Arthritis, die in dem Alter häufig auftreten.

Gelenkschmerzen Wechseljahre Medikamente

Sollte der Arzt den Verdacht haben, dass die Gelenkschmerzen tatsächlich von den Wechseljahren kommen, kann er eine Hormonersatztherapie verordnen. Muskel- und Gelenkschmerzen während der Wechseljahre können damit oftmals deutlich verbessert werden. Man darf allerdings dabei nicht vergessen, dass Hormone immer auch Nebenwirkungen haben, weswegen sie heute von Ärzten nur nach eingehender Abwägung von Für und Wider verordnet werden.

Eine andere Möglichkeit sind Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente, die aber bei Gelenkschmerzen in den Wechseljahren nur vorübergehend helfen und nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden sollten.

Gelenkschmerzen Wechseljahre: die Ernährung

Die Ernährung spielt gerade bei Glieder- und Gelenkschmerzen während der Wechseljahre eine maßgebliche Rolle, die nicht unterschätzt werden sollte. Generell sollte eine gesunde Ernährung für die Gelenke immer aus sehr viel Obst und Gemüse bestehen, da diese entzündungshemmende Eigenschaften haben. In tierischen Produkten hingegen finden sich entzündungsfördernde Stoffe wie Arachidonsäure, weswegen diese eher zu meiden sind. Für ausreichend Kalzium und Magnesium sorgen grünes Blattgemüse, Nüsse, Vollkorn Produkte und Trockenobst.

Gelenkschmerzen Wechseljahre natürlich behandeln – Unsere 8 Top Tipps

Gelenkschmerzen während der Wechseljahre lassen sich nicht nur mit Medikamenten behandeln, es gibt auch zahlreiche pflanzliche Heilmittel, die Erfolg versprechen.

1. Gelenkschmerzen Wechseljahre Wobenzym

Bei Wobenzym handelt es sich um ein Präparat, welches dank der darin enthaltenen Enzyme Entzündungen eindämmen soll. Eine Enzymtherapie mit Wobenzym ist bei diversen entzündlichen Gelenkerkrankungen durchaus empfehlenswert.

Wobenzym, 100 St. Tabletten*
  • Wirkstoffe: Bromelain, Trypsin, Rutosid

2. Gelenkschmerzen Wechseljahre Homöopathie

Viele Frauen versuchen es bei Gelenkschmerzen während der Wechseljahre mit Globui. Es ist allerdings wichtig, den richtigen Wirkstoff zu finden. Empfehlen wird hier häufig Rhus toxicodendron, Sulfur oder Arnica.

3. Remifemin

Wer ein pflanzliches Mittel sucht, um Wechseljahresbeschwerden und unter anderem Gelenkschmerzen zu lindern, ist mit Remifemin gut beraten. Dieses sanfte Heilmittel soll gegen diverse Beschwerden während der Wechseljahre sehr effektiv sein.

4. Femiloges

Bei Femiloges handelt es sich um rein pflanzliches Mittel, welches Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Menstruationsbeschwerden, Gereiztheit, aber auch Gelenkbeschwerden sanft lindern kann. Erhältlich ist es in der Apotheke und online.

femiLoges Spar-Set 3x50 Tabletten. Gegen hormonell bedingte Hitzewallungen, Schlafstörungen und depressiven Verstimmungen in den Wechseljahren.*
  • Belegte Wirksamkeit: bei typischen Beschwerden in den Wechseljahren wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen und Ängstlichkeit

5. Teufelskralle

Wenn die Symptome nicht zu stark sind, kann auch Teufelskralle gegen Gelenkschmerzen in den Wechseljahren eingesetzt werden. Deren Wurzel wirkt sich nämlich positiv auf den Auf- und Abbau des Knorpelgewebes aus. Allerdings stellt sich eine Wirkung meistens erst nach mehreren Wochen ein.

6. Bromelain

Mit Bormelain verhält es sich ganz ähnlich wie mit Wobenzym: auch hierbei handelt es sich um Enzyme, in diesem Fall um Enzyme, die aus der Ananas gewonnen werden und auf die Gelenke entzündungshemmend wirken. Auf jeden Fall eine sinnvolle, rein pflanzliche Methode, um Gelenkschmerzen während der Wechseljahre zu Leibe zu rücken.

Bromelain 500mg 1200 F.I.P, natürliches Ananasenzym, Hochdosiert - 100 Vegane Kapseln*
  • ENZYM-GEMISCH – Enthält 500 mg Bromelain pro Kapsel. Dies Entspricht 1200 F.I.P. Enzymaktivitäts-Einheiten.

7. Kurkuma

Kurkuma, die gelbliche Wurzel aus Südostasien, ist längst bei uns für ihre entzündungshemmende Wirkung bekannt. Er ist eng mit dem Ingwer verwandt und oftmals Bestandteil in Curry Würzmischungen. Kurkuma bei Gelenkbeschwerden in den Wechseljahren kann Entzündungen eindämmen und sollte deswegen konzentriert, zum Beispiel in Kapselform, eingenommen werden.

Curcuma Extrakt Kapseln - Vergleichssieger 2020* - Curcumingehalt EINER Kapsel entspricht dem von ca. 10.000mg Kurkuma - Hochdosiert aus 95% Extrakt - Laborgeprüft und hergestellt in Deutschland*
  • HERVORRAGENDES PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS: Extra hohe Dosierung von 95% Extrakt. Der Curcumin-Gehalt EINER Kapsel entspricht dem von ca. 10.000mg Kurkuma-Pulver. ACHTUNG: Andere Hersteller geben den Curcumin-Gehalt meist pro Tagesdosis an. D.h. für die gleiche Menge Curcumin müssen Sie dort 3-6 Kapseln einnehmen. Unser Vorrat reicht für 3 Monate. Die Dose der Konkurrenz meist nur 1-2 Monate. *Vergleichssieger 2020/2019/2018 in der Kategorie „Kurkuma-Kapseln“ bei vergleich.org

8. Rosmarinöl

Rosmarinöl wirkt durchblutungsfördernd, außerdem gilt es als entzündungshemmend und schmerzlindernd. Auf die betroffene Stelle aufgetragen und eingerieben, kann es Gelenkbeschwerden während der Wechseljahre lindern.

Rosmarinöl 50ml - Rosmarinus Officinalis - Spanien - 100% Naturreines Ätherisches Rosmarin Öl - Reine & Natürliche Rosemary - Guten für Aromatherapie - Duft Diffuser - Duftlampe*
  • Die Verwendung der natürlichen und reinen Rosmarin Öle ist Vorbedingung für die Gesundheit deiner Haut, des Gesicht, Haare und Körper.

Gelenkschmerzen Wechseljahre – was kann man sonst noch machen?

Um die Gelenkschmerzen während der Wechseljahre zu lindern, sollten Betroffene zu große Belastungen verringern. Dazu gehört zum Beispiel Joggen auf hartem Untergrund. Besser sind jetzt sportliche Betätigungen wie Yoga oder Schwimmen, die die Gelenke nicht überlasten. Außerdem kann sich auch Stress negativ auf Gelenkprobleme auswirken. Einen Gang zurückschalten kann also niemals schaden. Auch alternative Behandlungsmethoden wie Massagen oder Akupunktur können dabei helfen, Gelenkschmerzen während der Wechseljahre effektiv zu behandeln. Ganz auf Sport und Bewegung zu verzichten, ist auf jeden Fall nicht der richtige Weg. Denn dann könnten sich die Symptome nur noch verschlimmern. Bewegung ist also angesagt, allerdings moderat und den Umständen angepasst.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

Quellen

(1) wikipedia.org/wiki/Klimakterium

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.
Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.
Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.