Haarwachstumsstörungen und Haarausfall sind unangenehm, sie können den Betroffenen in seiner Lebensqualität einschränken. Die Ursachen für Haarwachstumsstörungen bei Frauen, Männern und Kindern können unterschiedlicher Natur sein. Doch es gibt effektive Möglichkeiten, die das Haarwachstum bei Frau und Mann anregen sollen, zum Beispiel Tabletten oder Kapseln, wie die ASOYU Haarkapseln, oder auch diverse Hausmittel. Die ASOYU Haarkapseln gelten deshalb als so wirksam, da sie das Haar kräftigen und mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen versorgen sollen.

Gibt es eine Haarwachstumsstörungen Ursache?

Warum wachsen die Haare nicht mehr? Wenn die Haare nicht mehr wachsen, möchten Mann und Frau wissen, welche Ursache zu Grunde liegt. Sind die Hormone oder die Genetik schuld, oder liegt es an der Ernährung und zu viel Stress?  Die Ursache für Haarwachstumsstörungen wie kreisrunder Haarausfall, dünner werdendes Haar oder diffuser Haarausfall können zum Beispiel ein Nährstoffmangel, Stress, Übersäuerung oder Hormonstörungen sein. Doch auch Kopfhautprobleme wie Schuppen- oder Schorfbildung können das Haarwachstum behindern. Oft sind mehrere Faktoren für den Haarverlust verantwortlich. Auch Hormone können das Haarwachstum beeinflussen.

Wieso wachsen Haare langsam?

Wachsen die Haare langsamer als früher, kann das ähnliche Ursachen haben, wie bei Haarausfall. Eine nicht ausgewogene Ernährung kann zum Beispiel ein Grund sein. Fehlt es den Haaren an wichtigen Nährstoffen, können sie aufhören zu wachsen. Doch auch Stress, ungesunde Kopfhaut oder Stoffwechselerkrankungen können sich negativ auf das Haarwachstum auswirken.

Haarwachstumsstörungen – Können Haare aufhören zu wachsen?

Wachsen die Haare an den Schläfen oder Spitzen nicht mehr, können auch übermäßige Haareingriffe zum Beispiel Haarfärbung, -tönung und Aufhellung der Haare ursächlich für die Haarwachstumsstörung sein. Zu viel Hitze ist ebenso schädlich für das Haar. Wird regelmäßig der Lockenstab, oder das Glätteisen zum Haarstyling genutzt, kann dies zu Haarschädigungen führen.  Doch auch das Alter und die Genetik, sowie Störungen der Hormone können Gründe dafür sein, dass die Haare bei Frau und Mann nicht mehr wachsen. Haarsträhnen haben einen eigenen individuellen Haarwachstumszyklus. Erreichen die Haare also das Ende dieses Zyklus, fallen sie aus, oder der Friseur kürzt die Haare. Im Übrigen beeinflussen auch die Hormone das Haarwachstum bei Mann und Frau. Ein Mangel an dem Hormon Östrogen kann bei Frauen zum Haarausfall führen, doch auch Schwankungen des Östrogenspiegels beeinflussen das Haarwachstum. Im Übrigen können auch Schilddrüsenunterfunktionen Alopezie (Haarausfall) verursachen.

Wie kann das Haarwachstum beeinflusst werden?

Um das Haarwachstum zu fördern, gibt es viele Möglichkeiten. Für ein gesundes Haarwachstum benötigt das Haar wichtige Vitamine. Besonders wichtig ist Biotin. Das Vitamin sorgt für starkes und glänzendes Haar. Biotin ist zum Beispiel in Erdbeeren, Bananen und Spinat enthalten. Vitamin B3, B5 und B6 sollen die Haarstruktur kräftigen. Zudem aktiveren sie den Zellstoffwechsel. Diese Vitamine sind vor allem in Hülsenfrüchten und Nüssen zu finden. Weitere wichtige Nährstoffe und Spurenelemente für dein Haar sind Zink und Eisen. Zink ist an der Bildung von Kollagen und Keratin beteiligt. Das Spurenelement ist in vielen Nüssen enthalten. Eisen ist für viele Wachstumsprozesse im Körper verantwortlich, es findet sich in Fleisch, Linsen und Soja. Auch Vitamin A, C und E sind wichtig für ein gesundes Haarwachstum. Die wichtigen Vitamine und Nährstoffe für das Haar findest du auch in hochwertigen Haarprodukten, wie Seren, Shampoos, Tabletten und Kapseln, wie zum Beispiel die ASOYU Haarkapseln.

Haarwachstum anregen mit den ASOYU Haarvitaminen

Das Haar benötigt bestimmte Vitamine und Nährstoffe für ein gesundes Wachstum. Die ASOYU Haarkapseln enthalten Folsäure, Zink, Biotin, B-Vitamine und weitere wichtige Nährstoffe. Zusätzlich enthalten die Anti-Haarausfallkapseln wertvolle Pflanzenextrakte wie Kurkuma, Amla Beere und Hirse. In Asien sind die Pflanzen längst bekannt für ihre positive Wirkung auf die Haargesundheit. Die Haarvitamine von ASOYU sollen helfen, das Haarwachstum zu fördern und lassen das Haar glänzender und geschmeidiger werden. Die hochwertigen Inhaltsstoffe bieten dem Haar zudem Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen. Eine Dose der ASOYU Haarvitamine enthält 180 Kapseln, die empfohlene Dosis pro Tag liegt bei 2 Kapseln. Eine Dose deckt also 3 Monate ab. Mit den ASOYU Haarvitaminen können die wichtigsten Nährstoffe für das Haar mit einer Kapsel aufgenommen werden, sodass nicht länger auf viele unterschiedliche Präparate zurückgegriffen werden muss.

Wie lange dauert es bis die Haare wachsen?

Bei gesundem Haar beträgt das Haarwachstum pro Tag etwa 0,3 bis 0,5 mm. Das Haar wächst monatlich also etwa 1 bis 1,5 cm. Wenn eine bestimmte Haarlänge erreicht werden soll, kann das Haarwachstum also ganz leicht berechnet werden. Das individuelle Wachstum der Haare ist jedoch von Alter, Genetik, Geschlecht und Herkunft abhängig. Das Haarwachstum kann durch verschiedene Produkte und Hausmittel angeregt werden.

Haarfollikel Aufbau und Definition

Haarfollikel, auch Haarbalg genannt, sind Strukturen, die die Haarwurzel umgeben. Diese Strukturen dienen der Verankerung der Haare in die Haut. Der Aufbau der Haarfollikel sieht folgendermaßen aus, der Haarbalg besteht aus der äußeren und der inneren epithelialen Haarscheide. Diese umgeben den Haarfollikel. Die Haarfollikel sind dafür verantwortlich, Haare herzustellen. Nach der Geburt endet jedoch die Entstehung der Haarfollikel und nicht in jedem Follikel wächst auch ein Haar. Im Laufe des Lebens stellen die Haarfollikel jedoch unterschiedliche Haartypen her, wie Bart- oder Schamhaare.

Haarwachstumsstörungen und Haarfollikel Erkrankungen

Eine der häufigsten Haarfollikel Erkrankungen ist die Haarwurzelentzündung (Follikulitis). Symptome dieser Erkrankung sind unter anderem Schwellung, Hautrötung, Juckreiz und Pustelbildung. Zu Beginn der Erkrankungen sind die Haarfollikel nur leicht entzündet, im Verlauf können daraus allerdings schmerzhafte eitrige Knötchen entstehen. Die Ursache von Follikulitits sind in der Regel Bakterien, zum Beispiel Staphylokokken. Auch Immunschwächen oder andere Erkrankungen können die Entzündung der Haarwurzel begünstigen. Forscher in den USA haben aber Stammzellen der Haarfollikel aktivieren können, die das Haarwachstum fördern sollen. Sie fanden zwei Substanzen, die die Produktion der Haarfollikelstammzellen anregen sollen und damit auch das Haarwachstum.

Tipps für schneller wachsende Haare

Wichtig ist insbesondere die richtige Haarpflege. Das für dein Haar passende Shampoo und die richtige Pflegespülung können deinem Haar mehr Widerstandsfähigkeit geben und lassen es kräftiger werden. Bei geschädigtem Haar und Spliss sollen Repair-Shampoos helfen, das Haar zu kräftigen. Tinkturen, Shampoos und andere Haar- Produkte mit Koffein sollen, das Haarwachstum beschleunigen. Eine regelmäßiger Friseurbesuch ist ebenso wichtig für eine gute Haargesundheit. Daher sollten die Haarspitzen regelmäßig gekürzt werden. Auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Vitaminen sollte geachtet werden. Zusätzlich sollen Tabletten oder Kapseln wie die ASOYU Haarkapseln das Haarwachstum anregen, denn sie versorgen das Haar mit den wichtigen Nährstoffen und sorgen für Glanz und Geschmeidigkeit. Zudem sollte Stress vermieden werden, denn dieser schadet dem Körper und kann auch Entzündungen an den Haarwurzeln begünstigen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

[1] https://medlexi.de

[2] https://www.zentrum-der-gesundheit.de

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.
Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.
Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.