In den warmen Sommermonaten haben viele Menschen mit Mückenstichen zu kämpfen. So lange keine Allergie vorliegt, sind sie jedoch harmlos. Trotzdem sind sie sehr lästig, da sie in er Regel anschwellen und starken Juckreiz hervorrufen. Aber welche Mittel gegen Mückenstiche helfen hierbei wirklich weiter? Der folgende Ratgeber stellt die beliebtesten und effektivsten Hausmittel gegen Mückenstichen etwas ausführlicher vor.

Stechmücken und Juckreiz…

Der Besuch am Badesee oder ein Spaziergang durch den Wald endet im Sommer nicht selten mit nicht gewollten juckenden Erinnerungen durch Mückenstiche. Grund dafür ist, dass die über 3500 Stechmückenarten ihre Eier bevorzugt in ruhenden Gewässern ablegen. Manchmal genügt dafür bereits eine tiefe Pfütze oder eine im Garten aufgestellte Tonne für Regenwasser, um von einem ganzen Mückenschwarm umzingelt zu werden. Bereits nach wenigen Minuten nach dem Mückenstich bilden sich die bekannten roten und leicht an einen Pickel erinnernden Färbungen der Haut aus. Etwa zur selben Zeit entsteht auch der bekannte Juckreiz, welcher sich durch das fast automatisch erfolgende Kratzen sogar noch verstärkt.

Der von einem Mückenstich verursachte Juckreiz geht auf das vom Körper ausgeschüttete Histamin zurück.

Dies wird bei allen Insektenstichen freigesetzt, da der Körper so auf das in den Körper gelangte Insektengift reagiert. Im Gegensatz zu Bienen oder Wespen wird die entzündliche Reaktion des Histamins bei einem Mückenstich aufgrund von Speichel ausgelöst. Der Mücke läuft quasi beim Gedanken an das menschliche Blut das Wasser im Mund zusammen. Über die saugenden Mundwerkzeuge gelangt dieser Speichel schlussendlich auch in den menschlichen Organismus. Das daraufhin ausgeschüttete Histamin hat jedoch auch eine positive Wirkung, da es den Juckreiz begrenzt. Während der Mückenstich so sehr stark juckt, sind umliegenden Hautstellen in der Regel nicht betroffen. Nur bei Menschen die auf Insektengifte allergisch reagieren kann sich die lokale allergische Reaktion ausweiten. Starke Schwellungen und Verhärtungen unter der Haut sind dann nur zwei der Symptome, mit denen der Körper bei einer Allergie reagieren kann.

Mückenstiche Zwiebelauflage

Zum Glück gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel gegen Mückenstiche auf dem Markt, die die typischen Beschwerden wie Juckreiz schnell lindern. Man muss jedoch nicht gleich zu chemischen Mitteln gegen Mückenstiche greifen. Häufig kommt man hierbei euch mit altbewährten Hausmitteln gegen Mückenstiche schon sehr weit. Besonders beliebt ist hier die Zwiebelauflage gegen Mückenstiche. Dabei wird eine halbe Knolle oder eine dicke Scheibe mit einem Tuch um die Einstichstelle gebunden. Der Schwefel, der sich im Zwiebelsaft befindet, ist antibakteriell und desinfizierend. Hinzu kommt, dass die Zwiebel die geschwollene Hautstelle beruhigt und kühlt. Anschließend sollte eine Ringelblumen-Creme zum Einsatz kommen. Auch andere Insektenstiche können auf diese Art und Weise behandelt werden. Vorteil von diesem Hausmittel gegen Mückenstiche ist die Tatsache, dass wohl jeder Haushalt Zwiebel zuhause hat. Somit muss man nicht extra in die Apotheke fahren um Mittel gegen Mückenstiche zu kaufen.

hausmittel-gegen-mückenstiche

Coolpack gegen Mückenstiche

Ein wirksames Mittel gegen den Juckreiz ist den Mückenstich bereits frühzeitig zu kühlen. Die Schwellung wird somit unterdrückt und der Juckreiz insgesamt abgemildert. In den meisten Fällen ist der Juckreiz bereits nach spätestens 36 Stunden so weit abgeschwächt, dass auch bei Berührung der betroffenen Hautstellen kein erneuter Juckreiz auftritt. Sehr wichtig ist es jedoch auch selbst Zurückhaltung zu üben und nicht zu kratzen. Erstens können durch das Kratzen Bakterien in die Wunden gelangen und dadurch zu Infektionen führen. Darüber hinaus klingt so auch der Juckreiz nur sehr schwer ab, da dieser bis zur vollständigen Abheilung des Stichs weiterhin als Symptom auftreten kann. Wenn Sie in der Vergangenheit bereits Probleme mit entzündeten Mückenstichen hatten, können Sie diese einfach mit einer kühlenden Insektenstichsalbe einreiben und anschließend mit einem Pflaster abdecken. Der Wirkstoff kann so gezielt einwirken und wird nicht durch die Finger verrieben und auch einer Infektion durch Bakterien beugen Sie auf diese Weise vor.

Ein weiteres Hausmittel gegen Mückenstiche ist somit der sogenannte Coolpack oder ganz klassisch Eiswürfel. Diese Art der Kühlung ist besonders dann zu empfehlen, wenn der Juckreiz kaum noch auszuhalten ist. Der Coolpack sollte aber nie direkt auf die betroffene Hautstelle gelegt werden, da es sonst zu Erfrierungen der Haut kommen kann. Besser ist es die Eiswürfel oder den Coolpack in ein Tuch, zum Beispiel in ein Geschirrtuch, einzuwickeln. Auch andere Insektenstiche können mit diesem Hausmittel gelindert werden. Die Eispackung als Hausmittel gegen Mückenstiche hilft dabei nicht nur gegen den Juckreiz selbst sondern dient auch der Anschwellung der Stelle des Stichs.

Essig – klassisches Hausmittel gegen Mückenstiche

Essig hilft gegen so viele – so auch gegen Juckreiz von Stichen. Dazu ganz einfach ein paar Tropfen des nicht besten Essigs im Haushalt nehmen und auf den juckenden Mückenstich auftragen. Dies ist nicht nur ein desinfizierendes Hausmittel gegen Mückenstiche, sondern kühlt auch sehr gut.

Zitrone als Hausmittel gegen Mückenstiche

Ein sehr wirksames Hausmittel gegen Mückenstiche ist die Zitrone. Wichtig ist hierbei nur zu beachten, dass der Zitronensaft direkt nach dem Stich aufgetragen wird. Nur dann ist dies hilfreich als Hausmittel gegen Mückenstiche und verringert schon zu Beginn die längere Wirkung des Giftes.

zitrone-hausmittel-gegen-mückenstiche

Schnapsumschlag gegen Mückenstiche

Insektenstiche jeglicher Art können auch mit einem Schnapsumschlag behandelt werden. Dazu wird einfach ein Geschirrtuch in hochprozentigem und klarem Alkohol getränkt, um es anschließend um die betroffene Stelle zu wickeln. Der Alkohol wirkt beruhigend auf die Haut, da Verdunstungskälte entsteht, welche die Wärme rauszieht und die Haut abkühlt. Im Anschluss sollten die Insektenstiche mit Öl gepflegt werden, da der Alkohol die Haut etwas austrocknet.

Und wenn Hausmittel gegen Mückenstiche nicht helfen?

Wenn all diese Hausmittel gegen Mückenstiche den Juckreiz nicht lindern, empfehlen wir wärmstens den Bite Away Stichheiler. Dieser wirkt auch ohne Chemie und ist extrem Effizient in der Wirkung. Getestet haben wir den Bite Away Stichheiler auch schon.

Bite Away Stichheiler kaufen*


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit dem Produkt Bite Away Stichheiler können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.