Dauerhafte Haarentfernung wird immer mehr zum Thema. Denn lästig ist das ständige Rasieren, Epilieren und Entwachsen schon und weh tut es auch. Wer sich für eine dauerhafte und vor allem schmerzhafte Lösung interessiert, wird bei seiner Recherche schnell auf das Stichwort IPL-Technologie stoßen. Hier wird die Haarwurzel mittels Lichtenergie angegriffen, so dass sie nach einigen mehreren Behandlungen ausfällt und nicht mehr nachwächst. Doch solch eine Behandlung ist teuer. Wie gut, dass es mittlerweile IPL Geräte für zuhause gibt. Doch worauf gilt es bei dem Kauf solcher IPL Geräte zu achten? Wir klären auf! Sollte anschließend noch Fragen offen sein, können wir Dir übrigens den Besuch dieser Webseite empfehlen.

IPL Haarentfernung für zuhause. Worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Noch ist die IPL Technologie für die eigenen vier Wände nicht weit verbreitet. Dabei unterschieden die sich auf dem Markt befindlichen Geräte auch nicht viel. Dennoch gibt es einige Aspekte, auf die es zu achten gilt, möchte man mit seinem eigenen IPL Gerät seinen Körperhaaren den Gar ausmachen. Vom Prinzip her funktionieren die Hausgeräte alle gleich: Sie werden auf die Körperstelle aufgesetzt, von der Haare entfernt werden sollen. Durch Knopfdruck wird ein Lichtimpuls gesendet. Die austretende Lichtenergie wird bei Körperkontakt in Wärme umgewandelt, die dazu beiträgt, dass der Bereich der Haarwurzel langsam vertrocknet und so keine neuen Härchen mehr nachwachsen können. Das Prinzip ist gleich. Die Qualität jedoch nicht. Deswegen ist wichtig sich an den folgenden Kriterien zu orientieren, wenn man ein IPL Gerät für zuhause kaufen möchte.

Lichtimpulse

Die Lichtimpulse, die ein ILP Gerät abgibt, bestimmt die „Lebensdauer“ des Gerätes. Es gibt Spannbreiten zwischen 50 000 und 400 000 Lichtimpulsen. Es gibt aber auch Geräte, die lediglich 1000 oder 1500 Lichtblitze geben können. Das ist ein enormer Unterschied. Du musst also genau wissen, ob es lediglich darum geht, kleinere Körperstellen von lästigen Haaren zu befreien, oder ob du vielleicht eine Ganzkörperenthaarung mit deinem neuen IPL Gerät durchführen möchtest. Je geringer die Anzahl der Lichtimpulse, desto wichtiger wird auch die Frage, ob bei dem Gerät, das du kaufen möchtest, die Blitzlampe ausgetauscht werden kann. Schließlich soll dein Gerät auch so lange halten, bis auch wirklich alle deine gewünschten Haare ausgefallen sind.

Gleitfunktion

Hier liegt einer der größten Unterschiede der IPL Geräte für den Eigenbedarf. Einige Geräte sind manuell für jeden Lichtblitz neu zu betätigen, während andere Geräte mit einer Gleitfunktion ausgestattet sind. Durch diese Funktion ist es möglich das Gerät entlang der zu enthaarenden Körperareale zu führen, während das IPL Gerät eigenständig, in regelmäßigen Abständen, die Lichtimpulse sendet. Bei Geräten ohne Gleitfunktion kann die dauerhafte Haarentfernung mittels Lichtenergie zu einer wahren zeitaufwendigen Tortour werden. Die Gleichfunktion macht das Arbeiten um ein wesentliches angenehmer.

Das Lichtfenster und seine Größe

Die Größe des Lichtfensters entscheidet wie groß der Bereich ist, der mit einem einzigen Lichtimpuls behandelt werden kann. Hier gibt es Schwankungen zwischen 2 mm und 5 cm. Es ist also wichtig zu wissen, wie groß die zu behandelnden Körperpartien sind, die vom lästigen Haarwuchs befreit werden sollen. Wer eine Ganzkörperrasur in Erwägung zieht, braucht sicherlich ein größeres Lichtfenster, als wenn es um das Aufhübschen und in Form bringen der Augenbrauen geht.

Impulsstärke

Deine feinen Härchen auf den Armen benötigen eine andere Impulsstärke zur dauerhaften Haarentfernung, als z.B. deine Haare unter den Achseln oder im Intimbereich. Außerdem ist eine erfolgreiche dauerhafte Haarentfernung auch immer abhängig vom Haut- und Haartyp … und all dies kann durch die Impulsstärke beeinflusst werden, so dass du mit dem Ergebnis zufrieden bist. Je hochwertiger (und teurer) das Gerät, desto wahrscheinlicher ist es sogar, dass das IPL Gerät selbst erkennt, mit welcher Impulsstärke er die Lichtblitze schießen muss.