Die Zeit der Wechseljahre ist für viele Frauen mit unterschiedlichen Beschwerden verbunden, Mariendistel kann helfen diese wirksam zu lindern. Die Jahre vor und nach der letzten Regelblutung werden als Wechseljahre (Klimakterium) bezeichnet. Meist kommt es bei den Frauen zu Symptomen wie Schweißausbrüchen, Menstruationsschmerzen, Haarausfall, Gewichtszunahme und Schwindel. Erste Anzeichen der Wechseljahre treten ab 45 Jahren auf. Neben Hormonersatztherapien, Umstellung der Ernährungsgewohnheiten und Entspannungsmethoden, sollen bei Beschwerden während der Wechseljahre auch pflanzliche Mittel wie Mariendistel helfen. Aus Erfahrung sagen viele Anwender von Produkten der Mariendistel zudem, dass die Heilpflanze sich positiv auf die Haut z.B. bei Akne auswirkt und eine effektive psychische Wirkung aufweist. Die Mariendistel weist zudem kaum Nebenwirkungen auf. Nur die Unverträglichkeit oder Allergien auf bestimmte Wirkstoffe können zu einer unerwünschter Wirkung führen.

Mariendistel Wirkung Wechseljahre

Die Mariendistel (Silybum marianum) wirkt besonders vielseitig im menschlichen Körper. Bereits in der Antike nutzt man die Heilpflanze zur Linderung unterschiedlicher Beschwerden. Die Mariendistel wird wegen ihrer Wirkung bei Menstruationsbeschwerden und in den Wechseljahren auch Frauendistel genannt. Schon damals wurde sie bei Brustschmerzen und schwacher Menstruationsblutung genutzt. Die Pflanze soll zudem helfen, den Hormonhaushalt auszugleichen. Die Wechseljahre sind keine Krankheit. Dennoch leiden viele Frauen unter starken oder weniger starken Beschwerden. Die Mariendistel kann helfen die Beschwerden zu lindern. Extrakte der Mariendistel können zudem wie Östrogen wirken und sollen daher dem Östrogenabfall entgegenwirken. Die Heilpflanze soll daher in Form einer Kur, Beschwerden während der Wechseljahre zum Beispiel Nachtschweiß und Hitzewallungen wirksam lindern.

Nebenwirkungen der Mariendistel sind kaum bekannt, eine Unverträglichkeit auf die Wirkstoffe kann jedoch allergische Reaktionen hervorrufen. Eine Überdosis, die aber kaum auftritt, kann mitunter zu Kopfschmerzen und Magenkrämpfen führen. Da es noch keine Studien für die Wirkung bei schwangeren Frauen gibt, sollten diese die Heilpflanze nicht einnehmen.

Mariendistel Wirkung Haut, Leber und Magen

Die Mariendistel ist neben ihrer positiven Wirkung bei Beschwerden der Wechseljahre, auch bekannt für ihre gute Wirkung bei Leberproblemen. So wird sie unter anderem auch genutzt für die Behandlung von Hepatitis B und Leberzirrhose. Zudem soll die Mariendistel Gallen- und Magenbeschwerden wirksam lindern. Im Übrigen weisen etwa 20 % der Erwachsenen in den Industrieländern eine Fettleber auf, ohne übermäßigen Alkoholgenuss. Bei Leberproblemen zeigen sich auch häufig Symptome auf der Haut, wie Akne und schuppige oder trockene Haut. Die Haut als unser größtes Sinnesorgan nimmt die meisten Schadstoffe auf. Die Mariendistel verfügt über eine entgiftende, reinigende und entzündungshemmende Wirkung, die auch das Erscheinungsbild der Haut positiv beeinflussen kann. Die Pflanze gilt daher auch bei Hautproblemen als wirksam. Sie kann Ekzeme und Schuppenflechten deutlich abmildern. Aufgrund ihrer antioxidativen Wirkung soll die Mariendistel zudem Anti-Aging-Effekte aufweisen, des weiteren sagt man ihr eine positive psychische Wirkung nach.

Mariendistel psychische Wirkung während der Wechseljahre

Während der Wechseljahre leiden viele Frauen auch unter psychischen Beschwerden wie Reizbarkeit, Angst und Stimmungsschwankungen, auch hier soll die Mariendistel helfen, denn man sagt ihr eine positive psychische Wirkung nach. Die Mariendistel soll zudem sogar die Beschwerden einer Depression lindern können. Laut einer Studie soll die Wirkung von Silymarin, dem Wirkstoff der Mariendistel, ebenso effektiv sein, wie das Antidepressiva Fluoxetin bei Zwangsstörungen. Auch Schlafstörungen können im Zusammenhang mit den Wechseljahren auftreten.

Die Mariendistel ist zwar insbesondere für ihre positive Wirkung auf die Leber bekannt, die Leber steht jedoch eng im Zusammenhang mit der Psyche und der Haut. Leberschäden wirken sich daher auch auf die Wechseljahre aus. Die Leber ist vor allem nach übermäßigen Alkoholkonsum und der Aufnahme von Umweltgiften häufig überbelastet. Die negative psychische Wirkung kann mitunter eine Depression begünstigen, ein Nahrungsergänzungmittel mit Mariendistel soll hier Abhilfe schaffen. Ist der Körper gesund, steigt auch das allgemeine Wohlbefinden wieder an.

Darreichungsform der Mariendistel

Besonders wirkungsvoll ist die Mariendistel bei der Einnahme eines hochdosierten Nahrungsergänzungsmittels. Die Mariendistel ist in Form von unterschiedlichen Präparaten in der Apotheken, in Onlineshops und gut sortierten Drogerien erhältlich. So sind mitunter Dragees, Kapseln und Tabletten mit Extrakten der Heilpflanze erhältlich. Auch Mariendistelöl auf der Haut oder Mariendistel Tee für den Magen, gelten als wirkungsvoll, so die Erfahrung vieler Anwender.

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

[1] https://reizdarm.one

[2] https://www.vitaminexpress.org/de/mariendistel

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.
Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.
Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.