Kannst du auch nicht schlafen? Viele Menschen haben Probleme beim Einschlafen, fast jeder Fünfte in Deutschland ist von Ein-oder Durchschlafstörungen betroffen. Während ein paar unruhige Nächte noch gut verkraftet werden können, kann der dauerhafte Schlafmangel krank machen. Ursachen für schlechtes Schlafen können neben zu wenig Bewegung, Stress oder eine ungesunde Ernährung sein. Forscher fanden außerdem heraus, dass ein erholsamer und gesunder Schlaf das Gehirn entgiftet. Während des Schlafes werden Schadstoffe herausgespült. Diese Schadstoffe begünstigen z.B. Krankheiten wie Parkinson oder Alzheimer. Guter Schlaf wirkt sich also stärkend das Immunsystem aus und wehrt Infekte ab. Der gesunde Schlaf hat allgemein eine enorme Heilwirkung auf den Körper. Empfehlenswert ist daher die regelmäßige körperliche Bewegung am besten an der frischen Luft. Schon ein kleiner Spaziergang oder Yoga wirken sich hoch effektiv auf einen gesunden Schlaf aus.

Schlafstörungen

Die Folgen von Schlafstörungen dagegen, sind u.a. ein erhöhtes Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen, Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, sowie ein schwaches Immunsystem. Die Erholung fehlt. Wenn ein erholsamer und gesunder Schlaf nicht mehr möglich ist, greifen viele Menschen zu Schlaftabletten. Doch ist das immer notwendig?
In erster Linie gilt es herauszufinden, was die Ursachen der Schlafstörungen sind. Dann kann man sich Gedanken machen, wie man diese beheben möchte.

Natürliche und pflanzliche Schlafmittel

In unserer Gesellschaft gewinnen natürliche Schlafmittel an einem immer höheren Stellenwert- zu Recht, sie sind vorteilhafter als ihre chemischen Brüder. Natürliche Schlafmittel regulieren das Nervensystem, sie mindern die nervöse Unruhe und helfen beim Einschlafen.
Pflanzliche Schlafmittel benötigen beim Entfalten der Wirkung länger als chemische. Doch in Anbetracht der schweren Nebenwirkungen, sollte auf die chemischen Medikamente verzichtet werden. Gerne dürfen also Schlafmittel homöopathisch sein. Eine Möglichkeit dabei, ist die Behandlung durch homöopathische Schlafmittel zum Durchschlafen. Auch pflanzliche Schlafmittel zum Durchschlafen sollten in Betracht gezogen werden.

Homöopathische Schlafmittel zum Durchschlafen

Die Homöopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, diese kann nicht nur bei Magen-oder Darmproblemen sondern auch bei Schlafstörungen angewendet werden. Dies geschieht im Normalfall durch einen speziell ausgebildeten Therapeuten. Dieser stellt die Diagnose und entscheidet dann über das Therapieverfahren und die Dosierung der homöopathischen Schlafmittel. In der Homöopathie wird eine Krankheit als ganzheitliche Störung angesehen. Es wird nicht ein einzelnes Symptom behandelt, sondern der Mensch in seiner Gesamtheit.

Hausmittel gegen die Schlaflosigkeit

Die schlaffördernde Wirkung von Hopfen, Lavendel, Melisse, Baldrian und Passionsblume hat sich seit Jahrtausenden bewährt. Ob als Badezusatz, Tropfen, Tablette, Tee oder Dragee. All diese sind als pflanzliche Schlafmittel zum Durchschlafen geeignet.
Pflanzliche Schlafmittel stören die Schlafphasen in ihrem natürlichen Rhythmus nicht.
Natürliche Schlafmittel beruhigen Geist und Körper auf ursprüngliche Weise, sie sind nicht verarbeitet und weisen kaum Nebenwirkungen auf.
Trotzdem sollten sie nicht dauerhaft eingenommen werden. Bei dauerhafter Einnahme von Schlafmitteln kann eine physische Abhängigkeit entstehen. Es ist allerdings sinnvoll sich bei Schlafproblemen, den fachlichen Rat eines Arztes einzuholen. Natürliche Schlafmittel sind oft bei leichten Ein-und Durchschlafproblemen vollkommen ausreichend.

Ein großer Vorteil natürlicher Schlafmittel ist, die freie Verkäuflichkeit, aber auch dass natürliche Schlafmittel im Gegensatz zu chemischen nicht in den Schlafzyklus eingreifen. Durch entstehende Entspannung wirken sie einschlaffördernd. Ein weiterer Vorteil pflanzlicher Schlafmittel ist, dass sie kostengünstiger sind als die Chemiekeulen.

Natürliche Schlafmittel ohne Risiken und Nebenwirkungen

Sehr bekannt und klassisch ist das natürliche Schlafmittel Baldrian. Besonders empfehlenswert ist Baldriantee. Nach etwa einer Stunde entfaltet das Kraut in aufgebrühter Form seine Wirkung. Auch hier ist wieder Geduld vonnöten, eine dauerhafte Wirkung stellt sich erst nach etwa 2 Wochen des regelmäßigen Tee Trinkens ein.
Bei den verschiedenen Teesorten kann man davon ausgehen, dass diese natürliche Schlafmittel ohne Risiken und Nebenwirkungen sind. Das pflanzliche Schlafmittel Baldriparan Stark für die Nacht“ wird aus dem Extrakt der Baldrianwurzel hergestellt. 

Das natürliche Schlafmittel Baldrian hilft bei der Linderung nervös bedingter Schlafstörungen.
Trotzdem sollten auch pflanzliche Schlafmittel nicht dauerhaft eingenommen werden, selbst wenn daraus keine physische Abhängigkeit entsteht, können natürliche Schlafmittel psychisch abhängig machen.
Spätestens dann, wenn es zu Unverträglichkeiten mit den Schlafmitteln kommt, wird es problematisch. Pflanzliche Schlafmittel sind oft eine Kombination aus mehreren Wirkstoffen.
Eine hohe Dossierung ist sinnvoller, da kaum Nebenwirkungen entstehen. Beispielsweise kann als natürliches Schlafmittel Melatonin angegeben werden.

Natürliches Schlafmittel Melatonin

Melatonin ist das sogenannte Schlafhormon. In den USA ist es in vielen Nahrungsergänzungsmitteln erhalten und vermindert aufgrund der antioxidativen Wirkung den Altersprozess. Außerdem soll es krebszellenhemmend wirken und einen positiven Einfluss auf Herz-Kreislauferkrankungen nehmen. Melatonin steuert den Tag-Nacht-Rhythmus und ist auch für die Nierenfunktion und den Blutdruck verantwortlich. Dies sollte unbedingt beachtet werden, wenn man gedenkt, dieses Präparat einzunehmen.
Störungen des Melatoninhaushaltes können z.B. durch eine Zeitverschiebung oder Schichtarbeit entstehen. Dies kann man durch Einnahme eines Melantoninpräparates beheben. Gut geeignet ist Melatonin nur für eine kurzfristige Behandlung der Schlafstörungen. Nicht bei jedem zeigt das natürliche Schlafmittel Melatonin Wirkung.

Natürliche Schlafmittel Hausmittel

Es ist empfehlenswert bei Schlafstörungen lieber durch pflanzliche Schlafmittel Erfahrungen zu sammeln, anstatt sofort auf chemische Mittel zurückzugreifen. Wir haben hier
15 hochwirksame, natürliche Schlafmittel Hausmittel im Überblick zusammengestellt:

• Die Passionsblume z.B. aufgebrüht als Tee.
• Ein Baldrianbad oder Baldriandragees, der Baldrianwurzel schreibt man eine gesicherte Wirkung für erholsamen Schlaf zu.
Lavendel, neben dem angenehmen Duft, wirkt Lavendel angstlösend und beruhigend. Bei Lavendel gibt es viele Möglichkeit, z.B. kann man Lavendellimonade herstellen und genießen, man kann aber auch ein Fußbad oder ein Vollbad nehmen und ein paar Tropfen Lavendelöl hinzugeben.
Jasminblüten, Jasminblütenöl wirkt ähnlich wie Valium, man kann es in eine Duftlampe träufeln. Die Jasminblüte wirkt aggressions- und erregungsdämpfend, angstlösend und auf das Nervensystem beruhigend.
Rosenöl, einfach ein paar Tropfen des Öls vor dem Schlafen gehen auf das Kopfkissen träufeln. Ob nun Lavendel, Jasminblüte oder Rosenöl, ätherische Öle haben eine sehr beruhigende Wirkung.
• Latschenkiefer
• Leinesäckchen, diese sind z.B. in Bioläden oder in der Apotheke zu finden, man kann sie auch relativ leicht selbst herzustellen
• Warme Milch mit Honig, alternativ kann man auch warmes Wasser mit Honig und einem Schuss Apfelessig trinken. In Milch ist die Aminosäure Tryptophan enthalten, diese bildet das Hormon Serotonin und aus Serotonin entsteht Melatonin.
• Milch mit Zwiebel
• Joghurt mit Mango
• Mandelmilch (als vegane Alternative)
• Nüsse, wie z.B. Walnüsse, Cashewkerne oder Mandeln enthalten Melatonin
• Bananen, wie Milch enthalten Bananen Tryptophan, welches für die Bildung der Hormone Melatonin und Serotonin zuständig ist.
• Apfelschalentee, dieser wirkt stärkend auf das Immunsystem und fördert zusätzlich die Darmflora.

Bei natürlichen, pflanzlichen Hausmitteln verstärkt sich die Entfaltung der Wirkung, wenn man die Blüten bzw. Blätter der Pflanze in der Hand zerrreibt. Der Duft kann sich damit voll ausbreiten.
Ein pflanzliches Präparat ist z.B. Johanniskraut, dieses wird z.B. auch bei Depressionen verschrieben. Weitere Möglichkeiten um einen erholsameren Schlaf zu finden sind z.B. Kräuterkissen und sanfte Einschlafmusik.

Chemische Medikamente

Bei anhaltender Schlaflosigkeit sollte ein Arzt konsultiert werden und Ursachen wie z.B. eine mögliche Schlafapnoe oder ein Restless-Leg Syndrom abgeklärt werden.
Dabei sollte beachtet werden, dass chemische Schlafmittel oft zu schnell verschrieben werden. Neben der Gefahr von psychischer Abhängigkeit erhöht sich auch das Krebs- und Sterberisiko bei der Einnahme von chemischen Medikamenten. Auf Medikamente mit Wirkstoffen wie Zopiclon oder Benzodiazepine sollte nach Möglichkeit ganz verzichtet werden. Denn nach einer Einnahme von vier Wochen am Stück, besteht die Gefahr einer Abhängigkeit. Auch dürfen diese chemischen Schlafmittel, wenn sie eingenommen wurden nicht wieder sofort, in einem Ritt abgesetzt werden. Sie müssen langsam ausgeschlichen werden, da sonst Entzugserscheinungen eintreten. 

Ungesunde Matratzen 

Was bei Schlafstörungen oft vollkommen außer Acht gelassen wird, ist, dass ein Großteil der Menschen auf ungesunden Matratzen schläft. In vielen Matratzen befinden sich giftige oder ungesunde Inhaltsstoffe wie Antimon. Alternativ empfehlen kann man Matratzen aus Schafschurwolle. Eine weitere Möglichkeit, um einen besseren Schlaf zu finden, ist ein Schlafspray. Ein Schlaf- bzw. Kissenspray besteht aus diversen ätherischen Ölen und kann auf das Kopfkissen oder den Bettbezug gesprüht werden.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Quellen
www.gesundheit.de/medizin/wirkstoff/sonstige-wirkstoffe/melatonin

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit natürlichen Schlafmitteln können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.