Mit einer Poolheizung kann das heimische Schwimmbad auch in kälteren Monaten zum Wohlfühlort werden.  Der Markt der Poolheizungen steigt beständig an und das Angebot wird immer vielfältiger, aber auch unüberschaubar. Eine passende und zugleich effektive Poolheizung auszuwählen, kann somit zu einer wahren Herausforderung werden. Es ist daher sinnvoll, moderne Poolheizungen aus dem Fachhandel zu beziehen, denn hier erhältst du kompetente Beratung und hochwertige, passende Produkte.

Warum solltest du deine Poolheizung oder Wärmepumpe beim Fachhändler kaufen?

Viele Käufer informieren sich zunächst im Internet und wollen dann im Fachhandel Poolheizungen kaufen, allerdings entstehen dadurch auch viele Ansprüche. Besonders der Internetmarkt verleitet den Kunden, auf Schnäppchenjagd zu gehen. Experten können mitunter ein Schnäppchen schießen, doch für Laien ist es schwierig, die passende Poolheizung zu finden. Sie sollten daher lieber im Fachhandel kaufen. Kunden, die online kaufen haben zudem oft keinen direkten Ansprechpartner. Im Fachhandel kannst du kompetente Beratung in Anspruch nehmen, die fällt beim Versandhandel weg. Fachhändler beraten dich optimal und können dir wertvolle Tipps für den Kauf der geeigneten Poolheizung geben. Des Weiteren sind Produkte, die Versandhändler über das Internet vertreiben, oft nicht qualitativ hochwertig. Der Preis sollte daher nicht das Hauptkriterium beim Kauf einer Poolheizung sein.

Arten und Kaufkriterien für Poolheizungen

Um die passende Heizung für den heimischen Pool zu finden, gilt es einige Kriterien zu beachten. Es gibt mitunter Solarheizungen, Wärmepumpen, Wärmetauscher und die elektrische Poolheizung. Des Weiteren gibt es auch Gaspoolheizungen oder eine Poolheizung, die mit Öl betrieben wird. Häufig werden vor allem effektive Solar Poolheizungen und elektrische Poolheizungen genutzt. Der Vorteil bei Solar Poolheizungen besteht vor allem darin, dass keine Unterhaltungskosten entstehen. Die Sonne dient als kostenlose Energiequelle. Ist die Sonnenenergie jedoch aufgebraucht, bleibt das Wasser kalt. Die elektrische Wärmepumpe dient auch als Poolheizung, wenn die Sonne nicht scheint, sie benötigt jedoch Strom. Entscheidend für den Kauf der passenden Poolheizung ist vor allem auch die Poolgröße. Denn danach richten sich auch die Größe der Poolheizung und die Leistung der Wärmepumpe. Zudem sollte deine Poolheizung winterfest sein, wenn du auch im Winter ein paar Bahnen schwimmen möchtest.

Wie funktionieren Wärmepumpen und Wärmetauscher?

Wie eingangs erwähnt, kann der Pool auch mithilfe einer Wärmepumpe erwärmt werden. Die Wärmepumpe nimmt die Außentemperatur auf und gibt diese weiter an das Wasser des Pools. Dabei verbraucht sie nur sehr wenig Energie und gilt als preiswerte und effektive Alternative zu anderen Arten der Poolheizung. Der Wärmetauscher gilt ebenso als effektive Möglichkeit zu Erwärmung des Poolwassers. Er kann in die Heizanlage des Hauses integriert werden und gilt als eine umweltfreundliche und kostengünstige Variante der Poolheizungen. In den Wärmetauscher fließen zwei unabhängige Wasserkreisläufe, nehmen die Wärmeenergie auf und geben diese an das Poolwasser ab.

Ist die Poolheizung winterfest?

Vor Winterbeginn stellen sich Poolbesitzer häufig die Frage, was tun mit der Poolheizung? Viele möchten auch im Winter in warmem Wasser baden, allerdings sollen keine Frostschäden an der Wärmepumpe und Poolheizung entstehen. Solar Poolheizungen können bei niedrigen Außentemperaturen nicht genug Wärme für eine angenehme Badetemperatur erzeugen. Frost kann Solar Poolheizungen zudem beschädigen, daher sollten diese schon im Herbst entleert werden. Eine Poolheizung, die fest montiert ist, sollte aber normalerweise winterfest sein. Mit einem Wärmetauscher kannst du im Gegensatz zur Solar Poolheizung auch im Winter angenehme Badetemperaturen erzeugen. Allerdings sind auch Wärmetauscher nicht winterfest, daher sollte dieser ebenso entleert werden. Experten und Poolbesitzer mit Erfahrung empfehlen zudem Pool Wärmepumpen und Wärmetauscher an einem frostsicheren Aufstellungsort zu platzieren.

Pool Wärmepumpe Aufstellungsort

Welcher Aufstellungsort ist geeignet für die Poolheizung oder Pool Wärmepumpe? Aus optischen Gründen platzieren viele Poolbesitzer die Wärmepumpe im hinteren Teil des Grundstücks. Um Sichtschutz zu gewährleisten kannst du die Wärmepumpe aber auch mit Lamellenzäunen verkleiden. Die Wärmepumpe sollte zudem von allen Seiten frei zugänglich und nicht auf Gehwege oder Wände ausgerichtet sein. Des Weiteren sollte der Aufstellungsort der Pool Wärmepumpe windgeschützt sein, um einen thermischen Kurzschluss zu vermeiden. Hochwertige Wärmepumpen sind zwar relativ leise, du solltest sie aber nicht bei geräuschsensiblen Räumen wie vor der Küche oder dem Schlafzimmer aufstellen.

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...