Weiblich, Mitte 40 und schlaflos? Oft heißt in dieser Kombination die Ursache der Schlaflosigkeit Wechseljahre, im Fachjargon wird diese Lebensphase auch als Klimakterium betitelt. Während der Wechseljahre haben Frauen oft mit belastenden Schlafstörungen zu kämpfen. Der Grund hierfür ist das hormonelle Ungleichgewicht. Das seelische Gleichgewicht und die körperliche Leistungsfähigkeit sinken beträchtlich ab, es kommt zu Hitzewallungen und Schlaflosigkeit. Die Veränderung des Hormonhaushaltes ist ein möglicher Grund für massive Schlafstörungen in den Wechseljahren. Die Botenstoffe im Gehirn, die für die Steuerung der nächtlichen Schlafphasen verantwortlich sind, werden immens beeinflusst. Bei den meisten Frauen beginnen die Wechseljahre in etwa mit Mitte 40, bei manchen erst mit Mitte 50 und bei einigen Frauen sogar schon mit Mitte 30. Das dabei offensichtlichste Anzeichen für den Beginn der Wechseljahre ist, dass die Monatsblutungen nicht mehr regelmäßig erfolgen.

Schlafstörungen Wechseljahre Melatonin

Nicht nur der Östrogenspiegel sinkt während der Wechseljahre ab, sondern auch das Schlafhormon Melatonin. Was also tun bei Schlafstörungen in den Wechseljahren? Ärzte raten zu mehr Bewegung. Denn die regelmäßige Bewegung kurbelt die Stoffwechselvorgänge des Körpers an. Zusätzlich sollten vor dem Schlafengehen Alkohol, heißer Tee, scharfe Gewürze und Kaffee vermieden werden, da diese Lebensmittel Hitzewallungen noch fördern. Um den Melatoninwert zu erhöhen, wird empfohlen regelmäßig ein Glas Sauerkirschsaft von der Montmorency Sauerkirsche zu trinken, denn neben gesunden Pflanzenstoffen enthält diese Kirschsorte sehr viel Melatonin und kann den Melatoninspiegel daher natürlich erhöhen.

Extreme Schlafstörungen Wechseljahre

Zu den häufigsten Beschwerden während der Wechseljahre zählen Hitzewallungen und Schlafstörungen. Durch diese Symptome entstehen besonders nachts Schweißausbrüche, gleichzeitig kann es auch zum Fröstelgefühl kommen, denn Frauen in den Wechseljahren werden temperaturempfindlicher. Ein ruhiger und gesunder Schlaf wird dadurch jedoch so gut wie unmöglich. Ein Grund für massive Schlafstörungen in den Wechseljahren ist, dass viele Frauen Ängste und Sorgen entwickeln, wegen der bevorstehenden Veränderung des Körpers. Sie beginnen zu grübeln und können nur noch schwer abschalten und zur Ruhe kommen. Um einen ruhigeren Schlaf zu finden, können beispielsweise eine Tasse Melissen- oder Fencheltee aber auch Entspannungsmethoden wie Yoga vor dem Schlafen gehen helfen.

Schlafstörungen Wechseljahre Symptome

Das Klimakterium ist keine Krankheit, es ist eine Lebensphase, jedoch kann es während dieser Phase der Hormonumstellung zu unterschiedlichen Symptomen kommen.

Typische Symptome der Wechseljahre sind unter anderem:

  • Schlaflosigkeit und Schlafstörungen
  • Hitzewallungen, Nachtschweiß und Schweißausbrüche
  • Stimmungsschwankungen und Unruhe
  • Zyklusschwankungen, Zyklusstörungen
  • Scheidentrockenheit und sexuelle Probleme
  • Gewichtszunahme
  • Nervosität und Reizbarkeit
  • Schmerzen in den Gelenken
  • Zunahme von Haarwuchs im Gesicht
  • Haarausfall
  • Osteoporose
  • Blasenschwäche, Harnwegsinfektionen
  • verminderte Leistungsfähigkeit und Konzentrationsstörungen
  • Angst und Depression
  • Schwindel
  • Müdigkeit und Kopfschmerzen

Extreme Schlafstörungen während der Wechseljahre sollten unbedingt ernst genommen werden. Zur Behandlung dieser und weiterer Wechseljahresbeschwerden gibt es verschiedene Lösungen. Wichtig ist, dass die Behandlung zur Person, also zur Frau passt. Eine Möglichkeit ist z.B. die Behandlung der Schlafstörungen in den Wechseljahren durch pflanzliche Mittel. Neben einer Hormontherapie können Frauen mit Schlafstörungen während der Wechseljahre, auch auf homöopathische Mittel zurückgreifen.

Schlafstörungen Wechseljahre Homöopathie

Die Wechseljahre sind ein natürlicher Prozess und können auch natürlich behandelt werden. Bei einer Hormontherapie ist die Gefahr von Nebenwirkungen sehr stark ist, daher sollten eher homöopathische Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden in Betracht gezogen werden, denn diese sind frei von Nebenwirkungen. Bei der  Hormonersatztherapie erfolgt die Behandlung mit künstlich hergestellten Östrogenen, diese können sich schädlich auf Gesundheit und Wohlbefinden der Frau auswirken. Homöopathische Mittel stellen daher eine sanfte und optimale Alternative zur Hormonersatztherapie dar. Ein beliebtes homöopathisches Präparat, welches zur Linderung der Schlafstörungen in den Wechseljahren und anderen Symptomen eingesetzt wird, ist Klimaktoplant*. Schon nach wenigen Wochen sollen sich mit diesem Präparat Schlafstörungen, Hitzewallungen, Reizbarkeit und depressive Verstimmungen um ein vielfaches gebessert haben, berichteten zufriedene Anwenderinnen. Ein weiteres, häufig verwendetes und empfohlenes homöopathisches Präparat ist Allchemilla Urtinktur*.

Schlafstörungen Wechseljahre Pflanzliche Mittel

Die Versuchung ist groß, während der Wechseljahre Medikamente einzunehmen um die Beschwerden zu lindern. Doch auch pflanzliche Arzneimittel versprechen eine hohe Wirksamkeit und keine Nebenwirkungen bei der Behandlung von Wechseljahresbeschwerden. Besonders gut geeignet sind Extrakte aus dem Mönchspfeffer, der Salbeipflanze, der türkischen Rhabarberwurzel und der Traubensilberkerze. Ein weiteres pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung der Schlaflosigkeit ist Johanniskraut, dieses wird auch bei Stimmungsschwankungen und leichten bis mittelschweren Depressionen eingesetzt. Bevor also während der Wechseljahre chemische Medikamente eingenommen werden, ist es empfehlenswert erst einmal pflanzliche und homöopathische Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden auszuprobieren.

Schlafstörungen Wechseljahre Schüssler Salze

Eine Alternative zur schulmedizinischen Behandlung können bei Schlafstörungen während der Wechseljahre Schüssler Salze darstellen. Wissenschaftlich bewiesen ist die Wirksamkeit von Schüssler Salzen bei Wechseljahresbeschwerden zwar nicht, aber einige Frauen, die Schlafstörungen in den Wechseljahren plagten, empfahlen die mineralhaltigen Salze. Dabei sollen besonders diese Schüssler Salze zur Linderung von Symptomen wie Schlafstörungen während der Wechseljahre helfen:

  • Nr. 2 Calcium Phosphoricum
  • Nr. 5. Kalium Phosphoricum
  • Nr. 7. Magnesium Phosphoricum
  • Nr. 8 Natrium chloratum
  • Nr. 14. Kalium bromatum
  • Nr. 25. Aurum chloratum natronatum

Die Behandlung mit den homöopathischen Salzen geht auf Wilhelm Heinrich Schüßler zurück, dieser ging davon aus, dass Krankheiten durch Störungen des Mineralhaushaltes im Körper entstehen.

Wechseljahre Schlafstörungen Forum

In Foren können Frauen mit Wechseljahresbeschwerden Hilfe finden und sich gegenseitig austauschen. Es gibt Ratschläge zu den unterschiedlichen Themen während dieser und anderen Lebensphasen und oft finden angeregte Diskussionen statt. Zu beachten ist allerdings, dass es sich im Wechseljahre Schlafstörungen Forum und in allen anderen Foren, oft um Meinungen der einzelnen User handelt, die nicht immer auf wissenschaftliche Gegebenheiten gestützt sind. Ein Forum, dass sich unter anderem mit den Wechseljahren auseinandersetzt, findet ihr hier: https://www.lifeline.de/forum/frauenheilkunde/wechseljahre/ Frauen mit Wechseljahresbeschwerden können dort auch fachärztlichen Rat einholen.

Schlafstörungen Wechseljahre Mann

Von Schlafstörungen in den Wechseljahren können auch Männer betroffen sein, denn der Hormonspiegel des Mannes sinkt nach dem 40. Lebensjahr ab. Synonym für die Schlafstörungen bei Männern wird auch der Begriff Testosteronmangelsyndrom verwendet. Bei Männern können neben Schlafstörungen, Gefühlsschwankungen und Unruhe auch Gewichtszunahme, Libidoverlust, Erektionsstörungen, Glieder-und Gelenkschmerzen sowie Wärmeempfindlichkeit auftreten. Die Konzentrations-und Leistungsfähigkeit nimmt ebenfalls ab und das Risiko an Osteoporose zu erkranken steigt an. Männer können durch eine gesunde Lebensweise mit ausgeglichener Ernährung und sportlichen Aktivitäten einem Testosteronmangel langfristig vorbeugen. Wenn die Beschwerden aber über einen längeren Zeitraum auftreten, sollte dringend ein Arzt konsultiert werden.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

[1]  apotheken-umschau.de/Wechseljahre

[2]  navigator-medizin.de/wechseljahre

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de* nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.