Nasennebenhöhlenentzündungen können gerade in der Winterzeit sehr langwierig sein. Doch nicht nur wenn es draußen kalt und innen warm ist kommt es zu störenden Symptomen in den Nasennebenhöhlen. Auch im Sommer können sich Viren verbreiten, die durch Tröpfcheneinfektionen übertragen wurden. Sinfrontal* ist ein homöopathisches Arzneimittel, was genau hier eingreifen soll: Bei Erkrankungen der Atemorgane. Ob das wirklich hilft wollen wir hier aufzeigen und teilen mit euch unsere Sinfrontal Erfahrungen.

Wie kommt es zu Nasennebenhöhlenentzündungen?

Grundlegend beginnt jeder Schnupfen sehr ähnlich, denn wenn die Nasenschleimhäute gereizt oder sehr trocken sind, ist die Gefahr deutlich höher, dass sich Erreger von Tröpfcheninfektionen festsetzen können. Die Nasenschleimhäute schwellen an und sondern Schleim ab. Dieser Schleim zeigt davon, dass der Körper die Viren, die eingedrungen sind, bekämpft. Folglich läuft die Nase und das Atmen fällt durch die Schwellung deutlich schwerer.

Ein weiteres Phänomen tritt ein: Man riecht weniger. Jeder kennt diesen sehr typischen Effekt bei Erkältungen, denn es ist grundsätzlich relativ egal, was man isst – alles schmeckt mehr oder weniger identisch. Und zusätzlich dazu kommt auch noch das Niesen. Alles sehr unschöne Dinge, die jedoch meistens in 3 bis 10 Tagen auch wieder verschwunden sind.

Doch wie werden die Entzündungen der Nasennebenhöhlen ausgelöst?

  • Allergien
  • Entzündungen durch Bakterien
  • Virale Infekte über Tröpfcheninfektion

Folglich entsteht in drückendes Gefühl im Bereich der Stirn und der Wange, welches bis hinter die Augen reichen kann. 

Wodurch kommt es zu Druckgefühl über der Stirn, im Wangenbereich, hinter den Augen oder im Hinterkopf und wie lässt sich das vermeiden?

Schnupfen als Auslöser

Die Nasennebenhöhlenentzündung (sog. Siniusitis) entsteht aus deinem Schnupfen und einer Schwellung der Schleimhäute. Dadurch können die Nasennebenhöhlengänge verlegt werden. Daraus resultiert, dass die Kieferhöhlen am häufigsten betroffen sind; direkt gefolgt von der Stirnhöhle und den Siebbeinhöhlen.

Das Problem an angeschwollenen Schleimhäuten ist, dass der Schleim nicht mehr richtig abfließen kann. Die Krankheitserreger bleiben also in der Nase und können nicht aus dem Körper ausfließen. Folglich staut sich der Schleim in den Nebenhöhlen der Nase an, was dann zu einer Entzündung führt. Diese Entzündung führt zu dem bekannten Druck und kann kann sehr schmerzhaft sein. Im Folgenden habe ich die typischen Nasennebenhöhlenentzüng Symptome aufgelistet:

• Fieber

• Kopfschmerzen

• Gefühl eines Drucks oberhalb der Stirn und im Bereich der Wange

• Abgeschlagenheit

Sinfrontal kann bei diesem Schnupfen helfen.

Was ist Sinfrontal?

„Sinfrontal® ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane.“ (Sinfrontal)

Das Arzneimittel von Klein Naturarznei – Teil der Alpen Pharma Group – soll hier Abhilfe schaffen. Damit Sie einen guten Überblick über dieses Arzneimittel haben, zeige ich alles in diesem Sinfrontal Test auf. Zunächst schreibe ich über die Sinfrontal* Anwendung und Dosierung und berichte dann von den Sinfrontal Erfahrungen** von verschiedenen Verwendern.

Dennoch empfehle ich unabhängig von diesem Artikel bei länger anhaltenden Symptomen den Besuch beim Hausarzt.

Sinfrontal Inhaltsstoffe und Sinfrontal Wirkung

Zunächst möchte ich auf die Sinfrontal Inhaltsstoffe eingehen. Bei homöopathischen Arzneimitteln ist stets eine sehr dünne Verdünnung der Wirkstoffe enthalten. In Sinfrontalt enthalten ist dabei Cinnabaris (Trit. D4), Ferrum phosphoricum (Trit. D3) und Mercurius solubilis Hahnemanni (Trit. D6).  Im folgenden gehe ich genauer auf die Sinfrontal Wirkstoffe und die Sinfrontal Wirkung ein.

Beinhaltet Sinfrontal Quecksilber?

Cinnabaris ist ein Mittel aus der Homöopathie, welches aus roten Quecksilbersulfid hergestellt wird [1]. Die Frage, ob Sinfrontal Quecksilber enthält ist somit nicht unangebracht, denn Quecksilbersulfid ist eine Verbindung aus Quecksilber und Schwefel. Mitunter bekannt ist dieses Mineral aus Vulkanöffnungen und wird bevorzugt bei chronischen Symptomen in den Atemwegen angewendet. Obwohl Sinfrontal Quecksilber in einer Verbindung enthält, ist es in dieser sehr dünnen Mischung nicht schädlich.

Ferrum phosphoricum ist das sog. Schüssler Salz Nr. 3, was dem Körper bei der Sauerstoffaufnahme ins Blut hilft [2]. Es wird bei Erkältungen die vor allem chronische Verläufe sind, angewendet und entfaltet hierbei auch die beste Sinfrontal Wirkung.

Mercurius Solubilis Bestandteil der Sinfrontal Tabletten Wirkung

Der dritte Baustein der Zusammensetzung bzw. Sinfrontal Inhaltsstoffe ist Mercurius solubilis Hahnemann. Dabei handelt es sich um ein Mittel, was vor allem bei Ohrenschmerzen und Entzündungen der Schleimhäute angewendet wird und somit dem Druck entgegenwirkt, welcher sich auch in den Ohren ausbreiten kann. Dieser Wirkstoff ist ein von Hahnemann entwickelter komplexer homöopathischer Stoff, welcher auf Quecksilber basiert. Wieder ist also Sinfrontal Quecksilber in Verbindung gebracht worden. Doch auch wenn Sie bzgl. der Bekannten schädlichen Wirkung von Quecksilber bedenken haben, ist an dieser Stelle zu sagen, dass diese Dosierung bzw. Verdünnung nicht schädlich sein kann. Denn „viele der Symptome, die mit Mercurius solubilis behandelbar sind, ähneln den Symptomen einer Quecksilbervergiftung“ [3].

Theoretisch ist es möglich, auf Quecksilber allergisch zu reagieren, jedoch ist es in dieser Sinfrontal Dosierung kaum möglich – trotzdem sollten Sie bei allen Anzeichen sofort den Arzt konsultieren. Die Sinfrontal Dosierung ist bei akuten und chronischen Krankheiten etwas verschieden, dies erläutere ich im nächsten Kapitel.

Sinfrontal Dosierung und Sinfrontal Anwendung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet ist unter anderem auch anhand des Sinfrontal Beipackzettel die folgende Sinfrontal Dosierung zu beachten:

  • Wenn die Nasennebenhöhlenentzündung akut ist, am Besten alle halbe Stunde bis ganze Stunde eine Sinfrontal Tablette einnehmen. Jedoch darauf achten, dass Sie höchstens 12-mal täglich eine Tablette nehme.
  • Bei chronischem Verlauf der Entzündung 1 bis 3 Mal täglich eine Sinfrontal Tablette im Mund zergehen lassen. Sobald sich die Symptome kontinuierlich verbessern, kann die Sinfrontal Anwendung in der Häufigkeit reduziert werden.

Sinfrontal Erfahrungen & Sinfrontal Test

Die Sinfronal Erfahrungen von Verwendern sind grundsätzlich sehr positiv. Klar, bei homöopathischen Arzneimitteln stellt sich nicht immer die optimale Wirkung ein – der Vorteil ist jedoch, dass diese Mittel gänzlich ohne Nebenwirkungen auskommen. Die folgenden Sinfrontal Erfahrungen** haben Anwender bereits gemacht:

„Wirkt ganz gut bei Schnupfen und Nasennebenhöhlen Entzündung. Man braucht etwas Geduld. Aber selbst eine leicht verstopfte Nase wird wieder geöffnet.“ (Sinfrontal Erfahrungen auf www.apo-rot.de)

„Mildes wirksames Mittel bei Nasennebenhöhlenentzündung, allerdings muss man es einige Zeit einnehmen. Am besten kurmäßig.“ (Sinfrontal Erfahrungen auf www.apo-rot.de)

„Ich nehme Sinfrontal schon seit einiger Zeit immer wenn eine Nebenhöhlenentzündung naht. Frühzeitig eingenommen bekomme ich die Entzündung super in den Griff und es kommt nicht zu dem Druck den ich sonst immer bekommen habe. Ich kann es nur weiterempfehlen.“ (Sinfrontal Erfahrungen auf www.medpex.de)

„Seit mehr als 15 Jahren ist Sinfrontal bei mir das Mittel der Wahl. Meldet sich ein Schnupfen an und fängt die Nase an zu laufen: Sinfrontal, dann hört der Fluß auf. Kopfweh und Gliederschmerzen sind danach auch deutlich reduziert. Ich werde es immer wieder nehmen und auch weiter empfehlen.“ (Sinfrontal Erfahrungen auf www.sanego.de)

Was kann man unterstützend einnehmen?

Bei einer Nasennebenhöhlenentzündung bzw. Sinusitis ist es wichtig, Temperaturschwankungen zu vermeiden, denn dies reizt umso mehr die Schleimhäute und kann die Schmerzen verstärken. Ein Stirnband oder eine Mütze ist dabei schon hilfreich, wenn man nach draußen geht.

Zudem sollten Sie viel trinken, denn bei allen Erkältungen ist der Schleimfluss sehr wichtig, um die Viren. zu verlieren. Inhalation kann hier zudem helfen, denn Feuchtigkeit und die Wärme aus diesem Gerät kann die Schleimhäute schonend behandeln. Zudem ist die Bettruhe sehr wichtig und Anstrengung sollte vermieden werden.

 Sinfrontal Anwendung

Es ist zu beachten, dass Sinfrontal nicht länger als eine Woche ohne die Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden soll. Wenn sie nach ein paar Tagen keinerlei Besserung verspüren, sollten sie definitiv einen Arzt fragen, der Erfahrung mit homöopathischen Arzneimitteln hat. Dieser kann die Wirkung gegebenenfalls besser Verstehen und Nachvollziehen und den Sinfrontal Test neu durchführen.

Sinfrontal Preisvergleich

Der Sinfrontal Preisvergleich* ist sehr wichtig, denn gerade online kann sehr viel Geld gespart werden. Bevor Sie also Sinfrontal kaufen, prüfen sie den Sinfrontal Preisvergleich – dieser kann in einer Apotheke vor Ort nicht mehr gemacht werden. Dort ist der Preis fix, der dort angeboten wird. Dies betrifft sowohl Sinfrontal 400 als auch Sinfrontal* Forte.

Sinfrontal Kaufen

Bis vor einigen Jahren gab es noch die Sinfrontal 400 Tabletten, wenn Sie jetzt jedoch Sinfrontal kaufen möchten, ist die Standardverpackung welche stets verfügbar ist, in einer Portionieren von 100. Damit sich die Sinfrontal Tabletten Wirkung auch einstellen kann, ist vor allem bei chronischen Verläufen der Kauf von zwei Packungen zu empfehlen. Sinfrontal Forte gibt es zudem hier zu kaufen*.

 

Häufige Fragen zu Sinfrontal

Sinfrontal Schwangerschaft?

In der Schwangerschaft sollten Sie die Einnahme zunächst unterlassen und mit dem Arzt durchsprechen. Auch in dem Sinfrontal Beipackzettel wird dringend davon abgeraten. Bei Säuglingen und Kleinkindern wird Sinfrontal auch nicht empfohlen. Sinfrontal Kinder sollte somit nicht zur Anwendung kommen.

Sinfrontal oder Sinusitis Hevert?

Sinusitis Hevert ist ebenso ein homöopathisches Arzneimittel – jedoch von dem Hersteller Hevert. Die Inhalte sind hier etwas unterschiedlich und basieren auf einer größeren Anzahl verschiedener Mittel. Grundsätzlich kann man nicht sagen, ob Sinfrontal oder Sinusitiv Hevert besser ist. denn gerade bei homöopathischen Arzneimitteln muss es individuell getestet werden und schlägt nicht bei jeder Person an. Grundsätzlich sind die Erfahrungen von Verwendern hier ähnlich gut wie die Sinfrontal Erfahrungen. Beide Medikamente werden auch bei sowohl akuten, also auch bei chronischen Erkrankungen in den Nasennebenhöhlen angewendet.

Gibt es Sinfrontal Nebenwirkungen?

Mit Sinfrontal sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Nebenwirkungen bekannt.

Sinfrontal Packungsbeilage

Die Sinfrontal Packungsbeilage können Sie hier begutachten.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (21 votes, average: 3,57 out of 5)
Loading...

[1] /www.globuli.de/einzelmittel/globuli-von-c-bis-c/cinnabaris/

[2] www.schuessler-salze-portal.de/3-ferrum-phosphoricum

[3] www.netdoktor.de/homoeopathie/mercurius-solubilis/

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit dem Produkt Sinfrontal können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.

Sinfrontal

10.99
8.5

Wirkung

6.0/10

Preis

9.0/10

Anwendung

9.0/10

Nebenwirkungsfrei

10.0/10

Pros

  • Keine Nebenwirkungen

Cons

  • Braucht lange bis es wirkt