Ein Lächeln kostet bekanntlich nichts, allerdings tun sich viele Leute schwer damit oft und geradeheraus zu lächeln, nicht weil sie keine fröhlichen und freundlichen Menschen sind, sondern weil sie sich für ihre Zähne schämen. Als langjähriger Zahnspangenträger ist auch mir dieses Problem mehr als bewusst. In meiner Jugend lächle ich auf fast keinem Familienfoto obwohl ich immer ein quirliges Kind war (Quelle: Mama).

Erst nach über 5 Jahren dauernder Behandlung beim Kieferorthopäde wurden meine Zähne korrigiert und heute habe ich kein Problem damit auch mal Zähne zu zeigen. Im Gegensatz zu früher bin ich jetzt derjenige der beim Familienphoto immer „Cheese“ sagt. Allerdings hätte ich mir rückblickend einige unangenehme Besuche beim Kieferorthopäden und beim Zahnarzt ersparen können. Wie ihr auf einfache Art gerade Zähne erhaltet erfahrt ihr in unserem SmileMeUp Test.

Was ist SmileMeUp?

Meine Behandlung beim Kieferorthopäden ist zwar schon lange beendet, dennoch hört der Kiefer bekanntlich nie auf zu arbeiten. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass sich kleine Verschiebungen aufgetan haben. Allerdings wollte ich nicht noch einmal eine jahrelange Behandlung beim Kieferorthopäden auf mich nehmen. Aus diesem Grund habe ich mich nach schnellen und einfacheren Lösungen umgesehen.

SmileMeUp bietet mit seinem Abdruckset die entspannte und günstige Heimvariante den Status Quo deiner Zähne zu überprüfen. In einfachen und gut erklärten Schritten nimmst du selbst einen Abdruck deiner Zähne vor, schickst diesen bei SmileMeUp ein und kannst dir dann eine, extra von den Profis von SmileMeUp angepasste, Schiene erstellen lassen.

SmileMeUp Schritt für Schritt

  • Schritt 1: Die beigelegten Handschuhe anziehen und danach die ersten beiden Kapseln öffnen -jeweils eine grüne und eine weiße. Die beiden Massen vermischen um eine einheitliche  Paste zu bekommen.
  • Schritt 2: Die hellgrüne Masse nun gleichmäßig im Abdrucklöffel verteilen.

  • Schritt 3: Den ersten Abdrucklöffel für den Oberkiefer in den Mund stecken und darauf achten, dass er zentral im Mund liegt, sodass auch die Backenzähne vollständig abgedeckt werden.
  • Schritt 4: Sobald der Löffel eingebracht ist sollte man am besten – auch wenn die Vorfreude bereits überbordet- für 3:30 Minuten nicht lachen, bis die Knete angetrocknet ist.

SmilemeUp

  • Schritt 5: Dasselbe Spiel nochmals mit dem Unterkiefer durchführen.
  • Schritt 6: Beide Abdrücke sollten nun fertig sein und weitere 5 Minuten getrocknet werden.

SmilemeUp

  • Schritt 7: Die beiden Abdrücke per Post versenden.
  • Schritt 8: Fotos der Zähne aufnehmen

smilemeup08

Nach Erhalt der Abdrücke und der Fotos wird das ganze von SmileMeUp bearbeitet. Innerhalb weniger Tage erhältst du eine 3D Simulation deiner CLEAR UPs. Nach Bestätigung der Simulation bekommt man danach innerhalb von 2-3 Wochen die fertige CLEAR UPs zugesendet.

Ein besonderes Highlight ist die Nachbetreuung. Nach der positiven Rückmeldung von SmileMeUp mit der Nachricht, dass die Schienen angefertigt werden können, geht man einfach zu einem der SmileMeUp Partner-Zahnärzte, die dich während der gesamten Behandlung begleiten und den Zahnkorrekturprozess überwachen.

Gerade Zähne mit den CLEAR UP Schienen

Die CLEAR UP Zahnschiene ersetzt den Gang zum Kieferorthopädien. Nach etwa 6 Monaten sollten eure Zähne wieder in Reih und Glied stehen. Da die CLEAR UPs nur weniger Millimeter dick sind, solltet ihr sie beim Tragen kaum spüren und keinerlei Beschwerden während der Korrektur befürchten müssen. Ihr könnt die CLEAR UPs übrigens immer tragen ohne dabei schräge Blicke auf euch zu ziehen, da die Schienen vollständig durchsichtig sind.

Nach der Schiene

Damit ihr nach der CLEAR UP Anwendung nicht nochmals einen lästige Korrektur vornehmen müsst, bekommt ihr nach Abschluss der Behandlung einen Retainer zugesendet. Dieser muss zum Glück nur nachts oder in freien Stunden daheim getragen werden um die Korrektur der Zähne aufrecht zu erhalten.

Wenn ihr also in Zukunft auch weiterhin der „Cheeser“ sein möchtet oder gerne dazu werden möchtet ist SmileMeUp eine optimale Option. Dank des günstigen Abdrucksets könnt ihr euch über den Status eurer Zähne informieren und dann immer noch entscheiden ob ihr eine Korrektur vornehmen möchtet.