Superpep – die Kaugummi-Dragées können besonders praktisch für unterwegs sein. Sie können sowohl vorbeugend als auch zur akuten Behandlung von Reisekrankheiten eingenommen werden. Der Wirkstoff soll die Histaminausschüttung blockieren, die für die Übelkeit verantwortlich ist und so die Beschwerden bei Übelkeit und Erbrechen lindern können. Frauen können häufiger von der Übelkeit auf Reisen betroffen sein als Männer. Am häufigsten aber betrifft die Reisekrankheit Kinder. Die Kaugummis eignen sich daher auch schon für Kinder ab 6 Jahren und sind in der Apotheke erhältlich.

Superpep bei Übelkeit

Die Superpep Kaugummis können sich bei leichten Fällen der Reisekrankheit bewähren und bei vorbeugender Einnahme gegen Übelkeit und Erbrechen positive Wirkung zeigen. Die Reisekaugummis sind in der Apotheke rezeptfrei erhältlich und eignen sich sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ab 6 Jahren. Die Dragées können dabei helfen, Reiseübelkeit vorzubeugen und haben sich bei der Behandlung von Erbrechen und Übelkeit vielfach bewährt. Der Kaugummi kann insbesondere bei folgenden Beschwerden wirksam sein:

  • Flugkrankheit
  • Seekrankheit
  • Übelkeit während der Autofahrt
  • Übelkeit während der Zugfahrt

In Absprache mit einem Arzt kann Superpep auch bei normaler Übelkeit angewendet werden.

Superpep Inhaltsstoffe – Welchen Wirkstoff enthält der Kaugummi?

Die Kaugummi-Dragées enthalten den Wirkstoff Dimenhydrinat. Ein Dragée enthält 20 mg. Dimenhydrinat besteht aus Diphenhydramin und 8-Chlortheophyllin. Der Wirkstoff gehört zur Gruppe der Antihistaminika und ist dafür bekannt, eine positive Wirkung gegen Reiseübelkeit aufweisen zu können. Dies bewirkt die Bindung des Wirkstoffes an Histamin-H1-Rezeptoren. Durch diese Bindung soll das Überschießen des Histamins unterbunden und die Entstehung von Übelkeit verhindert werden. Der Wirkstoff kann zudem eine leicht sedierende Wirkung aufweisen. Bei Superpep ist die Dosis aber gering gehalten, sodass es zu keiner starken Müdigkeit kommen sollte. Weitere Inhaltsstoffe des Superpep Kaugummis sind unter anderem: Levomenthol, Sorbitol, Glucose, Aspartam, Pfefferminzaroma und Saccharose. Weitere Informationen zum Wirkstoff, den Inhaltsstoffen, der Wirkung und möglichen Nebenwirkungen können auf dem Superpep Beipackzettel nachgelesen werden.

Superpep – Wirkung und Nebenwirkungen

Mit dem enthaltenen Wirkstoff Dimenhydrinat sollen die Rezeptoren des Histamins blockiert und die durch Histamin entstehende Gefäßerweiterung und Durchblutung der Kapillaren verhindert werden. Dadurch kann Superpep bei Übelkeit helfen und zudem beruhigend wirken.

Können bei der Einnahme von Superpep Nebenwirkungen auftreten?

In der Regel sind bei den Superpep Kaugummis nur selten Nebenwirkungen zu erwarten. Mitunter kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Schwindel, Unruhe oder Schläfrigkeit kommen. Außerdem kann bei der Einnahme von Superpep Müdigkeit entstehen. Eine Überdosierung des Arzneimittels kann allerdings zu Schläfrigkeit, Störungen des Bewusstseins oder in schlimmen Fällen zur Störung des Herz-Kreislauf-Systems führen. Um Wechselwirkungen ausschließen zu können, sollte mit einem Arzt gesprochen werden, wenn andere Medikamente eingenommen werden. So kann einer möglichen Beeinträchtigung durch die Einnahme von Superpep entgegen gewirkt werden. Außerdem sollte darauf geachtet werden die Kaugummis nur bei Bedarf einzunehmen. Die Einnahme sollte auf möglichst wenig Tage beschränkt werden. Für Kinder unter 6 Jahren ist das Arzneimittel nicht geeignet. Während der Einnahme des Kaugummis sollte auf Alkohol verzichtet werden.

Superpep – Tabletten als Alternative zu den Dragées

Eine Alternative für die Reisekaugummis können die Superpep Tabletten darstellen. Viele Betroffene von Reiseübelkeit können über die Einnahme der Tabletten positive Erfahrungen** berichten. Die Tabletten eignen sich ebenso wie die Dragées für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren und können vorbeugend bei akuter Reisekrankheit unzerkaut mit Flüssigkeit eingenommen werden. Im Unterschied zum Superpep Reisekaugummi weisen die Tabletten eine höhere Dosierung des Wirkstoffes Dimenhydrinat auf.

Superpep – Anwendung und Dosierung

Die Kaugummis können vorbeugend gegen die Reisekrankheit eingenommen werden. Ein Dragée sollte etwa eine Stunde vor Reisebeginn eingenommen und etwa 30 Minuten gekaut werden. Die Länge der Behandlung kann sich nach der Art und dem Verlauf der Beschwerden richten. Wenn die Beschwerden länger als ein paar Tage anhalten, sollte aber unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Die tägliche Höchstdosis kann bei Erwachsenen 3-7 Kaugummis betragen. Der Abstand zwischen den Einnahmezeiten sollte mindestens 30 Minuten betragen. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren sollten nur maximal 2-4 Dragées täglich einnehmen. Bei den Tabletten können Erwachsene 3-mal täglich eine Tablette einnehmen, um der Reisekrankheit vorzubeugen. Zur direkten Behandlung empfiehlt es sich alle 4 Stunden 1-2 Tabletten einzunehmen, jedoch höchstens 6 Tabletten pro Tag. Kinder sollten nur alle 6-8 Stunden je eine halbe Tabletten einnehmen und maximal 3 Tabletten am Tag. Die Anwendung sollte zudem nicht länger als 14 Tage erfolgen.

Superpep – Preis und Preisvergleich

Eine Packung der Superpep Kaugummis umfasst 20 Dragées und ist für 10,99 Euro in der Apotheke und online erhältlich. Das Produkt Superpep forte kostet 10,29 Euro und beinhaltet 10 Dragées. Die Tabletten kosten 4,39 Euro bei einem Inhalt von 10 Stück pro Packung. Da die Preise je nach Produkt, Menge und (Online-)Apotheke variieren können, lohnt sich ein Superpep Preisvergleich.

Superpep Erfahrungen und Test

Ökotest führte einen Test mit 20 Präparaten gegen Reisekrankheiten durch, darunter auch die Superpep Reisekaugummis und die Superpep Tabletten. Neben 15 anderen Produkten schnitten auch die Superpep Arzneimittel mit befriedigend ab. Zwei Produkte aus Drogerien schnitten hingegen mit mangelhaft ab.

Betroffene der Reisekrankheiten konnten über die Superpep Reisekaugummis und Tabletten durchweg positive Erfahrungen** berichten:

„Bei unserer Kreuzfahrt mit der Hurtigruten hat nicht so gut gewirkt wie diese Kaugummis! So konnten wir das Nordlicht sehen ohne in der Koje zu leiden!! Empfehlenswert.“ (Superpep Kaugummi Erfahrungen auf www.medpex.de)

„Tabletten helfen super, wende sie immer an bei Schifffahrten und langen Autofahrten, da mir sonst als Beifahrer immer schlecht wird wenn ich sie nicht nehme. Auf für Kinder schon geeignet, helfen wirklich sehr gut und sind angenehm im Geschmack.“ (Superpep Tabletten Erfahrungen auf www.medpex.de)

Superpep – Schwangerschaft und Stillzeit

Die Reisekaugummis dürfen in der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Wenn dieser die Einnahme für notwendig erachtet, können die Dragées eingenommen werden. Meist ist die Einnahme jedoch nicht erforderlich. Der Wirkstoff Dimenhydrinat kann zudem vorzeitige Wehen auslösen. Daher sollte Superpep auch nicht gegen Schwangerschaftsübelkeit angewendet werden. In der Stillzeit sollte ebenfalls auf die Einnahme der Reisekaugummis verzichtet werden, da der Wirkstoff in die Muttermilch übergehen und die Entwicklung des Kindes gefährden könnte. Für weitere Informationen zu Superpep, ist es ratsam, den Beipackzettel zu lesen und mit einem Arzt oder Apotheker zu sprechen. Generell sollte die Einnahme von Arzneimitteln während der Schwangerschaft und Stillzeit immer mit dem behandelnden Arzt besprochen werden, um die Gesundheit von Mutter und Kind nicht zu gefährden. Als eine Superpep Alternative gilt übrigens die Ingwerwurzel. Das natürliche Hausmittel kann sich auch für Stillende Mütter und Schwangere, sowie für Personengruppen, die kein Arzneimittel einnehmen möchten, eignen. Eine Alternative zu den Reisekaugummis und Tabletten von Superpep können auch die Reisetabletten von Ratiopharm sein.

Superpep – Kinder und Jugendliche

Sehr häufig sind vor allem Kinder unter 12 Jahren von der Reiseübelkeit betroffen. Ob bei der Auto- oder Zugfahrt, viele kämpfen mit der Übelkeit. Ärzte führen dies auf das sensiblere Gleichgewichtsorgan bei Kindern zurück. Außerdem verfügen Kinder noch nicht über ausreichend Training. Ebenso kann die noch nicht abgeschlossene Entwicklung des Gehirns eine Ursache darstellen. Grundsätzlich eignet sich Superpep für Kinder ab 6 Jahren, die einen sicheren Umgang mit Kaugummis aufweisen. Um bei Kindern auf Reisen der Übelkeit vorzubeugen, sollten diese vorher etwas essen. Leicht verdauliche Lebensmittel wie Zwieback und Obst sowie stilles Wasser und Tee eignen sich hiefür gut. Von Milch und fetten Speisen ist hingegen abzuraten.

Superpep zur Beruhigung?

Die Kaugummis wirken zwar leicht sedierend, aber zur Beruhigung sollte in Absprache mit dem Arzt eine anderes, angemesseneres Präparat eingenommen werden.

Wie entsteht Reiseübelkeit?

Die Reiseübelkeit geht im Grunde nicht vom Magen aus, sie entsteht im Gehirn. Dies geschieht wenn mindestens zwei oder mehr Sinnesreize im Gehirn aufeinander treffen, die jedoch nicht übereinstimmen. Es kommt zu einer Stressreaktion im Gehirn, der Botenstoff Histamin wird ausgeschüttet und das Brechzentrum im Gehirn aktiviert. An dieser Stelle setzt der Wirkstoff Dimenhydrinat an, denn dieser kann den Botenstoff abdämpfen und Übelkeit und Erbrechen entgegenwirken.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

[1] https://www.superpep.com

[2] wikipedia.org/wiki/Reisekrankheit

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.
Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.
Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.