Die Fitnessindustrie boomt in Deutschland wie nie zuvor. Der Markt ist voll mit den verschiedensten Supplements wie Eiweißpulvern, Kreatinkapseln, Trainingsboostern und vielem mehr. Doch was von alldem braucht man als Frau wirklich wenn es darum geht Muskulatur aufzubauen?

Sinnvolle Supplements für Frauen beim Muskelaufbau

Viele Frauen sind immer noch der Meinung, dass Nahrungsergänzungsmittel nur etwas für Männer sind. In den Köpfen vieler befinden sich immer noch Bilder von breit gebauten Bodybuildern die nach dem Training einen Eiweißshake runterwürgen oder täglich eine Hand voll bunter Pillen schlucken.
Dass dies in der heutigen Zeit eher nicht mehr dem Standard entspricht und auch sehr viele Hobbysportler auf legale Stoffe zurückgreifen ist bei einigen noch nicht angekommen.

Sinnvolle Supplements

In diesem Beitrag erfährst du, welche Supplements tatsächlich dabei helfen, einen muskulöseren Körper zu erreichen und von welchen du lieber die Finger lassen solltest.

Whey

„Ein Scoop Eiweiß in Pulverform nach jedem Training und die Muskeln wachsen von ganz allein.“ – So die Vorstellung vieler Kraftsport-Anfänger. Dass dies nicht so ist, sollte klar sein – andernfalls würden wahrscheinlich nur Top-Athleten herum laufen.

Muskeln bestehen zu einem Großteil aus Eiweiß und benötigen dieses auch um zu wachsen. Dennoch gehört zu jedem Training auch eine gesunde Ernährung. „Gesund“ bedeutet im Kraftsport auch, dass ca. 2g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht aufgenommen werden sollten. Untersuchungen haben gezeigt, dass diese Menge ausreicht, um die Muskulatur im Körper ausreichend zu versorgen.
Wie du deinen Proteinbedarf deckst bleibt dir selbst überlassen. Dies kann neben Eiweißshakes, genauso mit Lebensmittel wie Lachs, Hähnchen oder Magerquark geschehen.

Kreatin

Kreatin wird in der Leber, Niere und Bauchspeicheldrüse produziert und sorgt plump gesagt dafür, dass die Muskeln ausreichend Leistung erbringen können. Daraus lässt sich schließen, dass die Muskeln nicht das volle Potential erbringen können, wenn nicht ausreichend Kreatin vorhanden ist. Aus diesem Grund gibt es Kreatin in Pulver- und Kapselform. Mit täglich ca. 3g des Stoffes ist es möglich mehr Leistung zu erbringen und somit neue PRs (persönliche Rekorde) aufzustellen.

Der Nachteil: Bei einer dauerhaften Einnahme von Kreatin, kommt es dazu, dass Wasser in den Muskeln gespeichert wird, was sich auf die Optik und das Gewicht auswirkt. Jede Frau die Muskulatur aufbauen möchte, sollte testen wie eine Ergänzung von Kreatin auf den eigenen Körper wirkt. Dass die Leistung gesteigert wird, wurde unzählige Male untersucht und von vielen Wissenschaftlern bewiesen.

Trainingsbooster

Sogenannte „Trainingsbooster“ enthalten oft Inhaltsstoffe wie Taurin, Citrullin, Beta-Alanin und Koffein. All diese Stoffe sorgen aufgrund bestimmter Reaktionen im Körper für eine verbesserte Konzentration, mehr Kraft und für eine große Portion Trainingsmotivation.

Neben diesen positiven Wirkungen können jedoch auch negative Effekte wie Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindelanfällen auftreten.
Da der männliche Körper etwas robuster ist und meist auch mit schweren Gewichten und Maximalkraftversuchen bis an ihr Limit gebracht werden, würde ich Trainingsbooster wenn überhaupt, Männern empfehlen. Koffeinhaltige Pre-Workout Booster sind ein „Spaßprodukt“ und sorgen wie bereits beschrieben für eine bessere Konzentration und mehr Motivation. Aus diesem Grund würde ich nicht sagen, dass Trainingsbooster sinnlos sind. Trotzdem sollte nach der Einnahme niemand auf einen aktivieren Muskelaufbau hoffen.

Sinnlose Supplements

Neben sinnvollen Nahrungsergänzungsmitteln gibt es mindestens genauso viele sinnlose Produkte auf dem Markt. Eines dieser Produkte ist beispielswiese L-Gluatmin welches vom Körper selbst in ausreichender Menge produziert wird. Genauso sinnlos ist das L-Carnitin das auch als „Fatburner“ bekannt ist. Leider gibt es nur sehr „dünne“ Studien dazu, dass dieser Stoff das Fett wirklich so sehr verbrennt wie die produzierenden Firmen es bewerben. Ebenso nutzlos sind BCAAs. Noch vor 1-2 Jahren war dieses Supplement in so gut wie jedem Fitness-Store erhältlich und war bei schätzungsweiße 70% aller Online-Bestellungen im Warenkorb vorzufinden. Seit bekannt wurde, dass dieses Supplement jedoch tatsächlich keinerlei der besagen Effekte wirklich erfüllt und die Bestellungen rapide zurück gingen, ist das Produkt in vielen Stores nicht mehr vorzufinden.

Du möchtest noch mehr zum Thema Supplements erfahren? Dann schau doch mal bei Kraftsportwissen.de unter der Rubrik Nahrungsergänzungsmittel vorbei. Auf diesem Blog findest du außerdem interessante Beiträge zum Thema Muskelaufbau und Fettabbau.

Mehr Informationen zum Thema Sport und Fitness findest du auf kraftsportwissen.de