Ohne Erkältung durch die nasskalten Jahreszeiten zu kommen, ist für viele ein Traum. Leider müssen wir dennoch sehr häufig ein Erkältungsmittel einnehmen, um Husten, Schnupfen und Heiserkeit zu bekämpfen. In diesem Artikel erfährst du, welches Erkältungsmittel du bei welchen Beschwerden einnehmen kannst und wofür diese gut sind.

Wie entsteht eine Erkältung?

Eine Erkältung, auch grippaler Infekt genannt, entsteht durch Viren. Durch Kälte im Winter oder zu starke Temperaturunterschiede werden die Schleimhäute des menschlichen Körpers schlechter durchblutet. Dabei entsteht eine erhöhte Anfälligkeit für Viren. Ist der Körper anfällig auf Viren bzw. sind diese neu und unbekannt für den Körper, hat dieser noch keine Antikörper gegen die Erkältung entwickelt. Erkältungsviren verbreiten sich durch Tröpfchen. Durch Husten oder Schnupfen gelangen Tröpfchen auf Oberflächen und werden durch Berührung auf den nächsten Menschen übertragen. Öffentliche Räume wie ein Wartezimmer, die Haltestange in der U-Bahn oder auch im Supermarkt passiert es leider sehr schnell, dass Erkältungsviren auf andere Menschen übergehen.

Was passiert im Inneren unseres Körpers?

Auch wenn wir uns am gesamten Körper krank und abgeschlagen fühlen, sind es doch unsere Atemwege, die befallen sind bzw. über die die Viren in unseren Körper gelangen. Schmutz, Staubpartikel und Krankheitserreger gelangen über die Atemwege in unseren Körper. Normalerweise schützt die Schleimhaut mit dem körpereigenen Reinigungssystem uns davor, dass Angreifer in den Körper gelangen können. Wellenartige Bewegungen der Zellen in den Schleimhäuten absorbieren Eindringlinge wieder in Richtung Rachen. Entweder der Eindringling wird ausgehustet, oder auch geschluckt und über den Magen-Darm-Trakt ausgeschieden. Die sogenannten Flimmerhärchen und Becherzellen sind sehr wichtig für die Schutzschicht unserer Atemwege. Diese Drüsen und Zellen sind dafür verantwortlich, dass die Schleimproduktion gegeben ist und der Abtransport der Viren ordentlich funktioniert.

Wie entstehen nun Reizhusten, eine verstopfte Nase und Halsschmerzen?

Eigentlich hat der Körper hier ein geniales Wunderwerk erschaffen: Gelangen Fremdkörper wie Staub oder Krankheitserreger in die Luftröhre, wird ein Reflex ausgelöst, der ein unmittelbares Husten zur Folge hat, um diese aus dem Körper zu schleudern. Sind die Schleimhäute im Rahmen einer Erkältung gereizt, kann es auch zu trockenem Husten kommen, der eigentlich keine Funktion hat. Im Gegenteil schädigt dieser die Schleimhäute, weil dieser „unproduktiv“ ist. Leider werden durch Erkältungsviren häufig Entzündungen in den Bronchien verursacht, sodass zwangsläufig ein Reizhusten entsteht. Bei einem Reizhusten wird nicht genügend Sekret gebildet, sodass die Viren ausgehustet werden können. Daher ist der Husten trocken und sehr schmerzhaft.

Nach zwei bis drei Tagen wird der Reizhusten im Rahmen einer Erkältung meist mit dem „produktiven Husten“ abgelöst. Das heißt, dass nun Sekret gebildet wird, der auch abgehustet werden kann. Dabei werden die Erkältungsviren aus dem Körper gehustet. Dieser Husten soll nicht unterdrückt werden. Für die Heilung ist es wichtig, dass der Sekret abgehustet wird.

Im Rahmen dieses Vorgangs in den Atemwegen wird meist nicht nur der Hals beansprucht. Die Atemwege haben einen direkten Zugang bzw. eine Verbindung zu der Nase und den Ohren. Da diese miteinander verbunden sind, liegt es nahe, dass Erkältungsviren auch die Nase befallen können, Halsschmerzen verursachen oder sekundär sogar eine Mittelohrentzündung hervorrufen können.

Was hilft gegen Schnupfen?

Wenn der Schnupfen sehr fest sitzt, sollte man unterscheiden, ob ein Schnupfen im Rahmen der Erkältung aufgetreten ist oder eine Allergie mit Heuschupfen vorliegt. Bei einer Erkältung klingt der Schnupfen meist nach einer Woche ab. In dieser Zeit können Erkältungsmittel gegen Schnupfen wie Nasenspray oder Hausmittel gegen Schnupfen wie Salz oder Kamillenblüten die Beschwerden lindern. Hausmittel gegen Erkältung, die insbesondere die Nase frei machen sind Hühnersuppe, Salzlösungen für eine Nasenspülung oder ein heißes Bad. Diese helfen, den Sekret in den Nasenhöhlen zu lösen und öffnen die Atemwege. Bei Heuschnupfen wird eine tägliche Nasendusche mit 0,9 % Kochsalzlösung aus der Apotheke empfohlen. Dieser Vorgang soll die Symptome um bis zu 20 % lindern.

Die besten Erkältungsmittel

Erkältungen klingen nach ein bis höchstens zwei Wochen meist von selber ab. Solange der Verursacher der Erkältung nicht bakteriell ist, ist auch eine Behandlung mit Antibiotika nicht sinnvoll, da Antibiotika nur bei einer bakteriellen Grippe anschlägt. Nichtsdestotrotz können Beschwerden wie eine verstopfte Nase oder Halsschmerzen im Rahmen einer viralen Erkältung gemildert werden. In den nachfolgenden Abschnitten erfährst du unter den jeweiligen Rubriken, welche Mittel gegen Erkältung empfehlenswert sind und einige Tipps zu den jeweiligen Beschwerden.

Erkältungsmittel rezeptfrei

Häufig kommen die Beschwerden einer Erkältung mitten Alltag, wenn es uns am wenigsten passt. Da liegt es sehr nahe, dass man dann schnell in die Apotheke springen kann, ohne vorher den Hausarzt aufsuchen zu müssen und ein Erkältungsmittel erhält. Hier einige Erkältungsmittel rezeptfrei, die du für folgende Beschwerden in der Apotheke bekommst:

  • Für eine verstopfte Nase: Nasenspray zur Abschwellung der Nasenschleimhaut und bei Schnupfen (Preis bis 5 Euro).
  • Kopfschmerzen und/oder Fieber: Paracetamol löst leichte bis starke Schmerzen und senkt Fieber (Preis bis 3 Euro). Iboprofen 400 hat denselben Effekt (Preis ca. 5 Euro).
  • Erkältungsmittel wie Kombipräparate bei Gliederschmerzen, Fieber, Schnupfen und Reizhusten: Grippostad C Hartkapseln (Preis in etwa bei 10 Euro). Aspirin Plus C ist eine Brausetablette, die bei Erkältungsschmerzen, Kopfschmerzen und Fieber eingesetzt wird (Preis ebenso bei ca. 10 Euro). Aspirin Complex Beutel mit Granulat werden zur symptomatischen Behandlung von Schleimhautschwellungen der Nase und Nebenhöhen, sowie bei Schnupfen und Fieber angewendet (Preis für 10 Stück ca. 6 Euro).
  • Kopfschmerzen: Thomapyrin intensiv Tabletten werden bei akuten bis mäßig starken Spannungskopfschmerzen und Migräne empfohlen (Preis für 20 Stück ca. 5 Euro).

Diese Erkältungsmittel rezeptfrei kannst du ohne Bedenken im Rahmen einer Erkältung anwenden. Beachten solltest du die Abstände der Einnahmen zwischen den Schmerzmitteln. Außerdem können mögliche Wechselwirkungen auftreten. Lese hierzu bitte immer den Beipackzettel.

Erkältungsmittel mit Ephedrin

Der Wirkstoff Ephedrin wird häufig in Erkältungsmittel eingesetzt. Erkältungsmittel mit Ephedrin schwellen die Schleimhäute in der Nase ab. Üblicherweise wird Ephedrin in Verbindung mit anderen Erkältungspräparaten als Kombipräparat verwendet. Das Medikament hat dann schmerzstillende Wirkstoffe wie Ibuprofen, um während der Erkältung das „Rundumpaket“ gegen die Symptome anzubieten.

Erkältungsmittel mit Ephedrin dürfen nur über einen kurzen begrenzten Zeitraum eingenommen werden, da sich der Körper an den Wirkstoff gewöhnt und die Wirksamkeit nachlässt.

Erkältungsmittel Homöopathie

Auch wenn das Thema Homöopathie sehr umstritten wird, können Erkältungsmittel Homöopathie die sanfte Hilfe für viele Beschwerden sein. Hier einige Erkältungsmittel Homöopathie, die sehr sanft Beschwerden abklingen lassen und rezeptfrei unter „Erkältungsmittel Apotheke“ erhältlich sind:

  • Meditonsin Tropfen bei akuten Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes (Preis für 35 g bis 10 Euro). Meditonsin Globuli haben die selbe Wirkung (Preis für 8 g bis 10 Euro).
  • Viburcol N Zäpfchen werden bei krankheitsbedingten Unruhezuständen bei Säuglingen und Kleinkindern im Rahmen einer Erkältung angewendet (Preis für 12 Zäpfchen ca. 8 Euro).
  • Infludoron Streukügelchen werden bei grippalen Infekten und fieberhaften Erkältungskrankheiten als Erkältungsmittel empfohlen (Preis für 10 g etwa 10 Euro).
  • Otovowen soll Besserung bei einer Mittelohrentzündung und Schnupfen bringen (Preis für 30 ml ca. 14 Euro).

Erkältungsmittel dm

Im dm kannst du Erkältungsmittel dauerhaft sehr günstig einkaufen. Nasenspray oder auch Hustensaft aus dem dm können deine Hausapotheke günstig bereichern oder auch bei einem Stadtbummel schnell Hilfe leisten. Hier einige hilfreiche „Erkältungsmittel dm“, die du hilfreich finden könntest:

  • Der Erkältungsbalsam von „Klosterfrau“ fördert die Durchblutung und wirkt über die Atemwege. Die Bronchialschleimhaut wird beruhigt und der Schleimauswurf gefördert. Der Balsam wird auf die Hals-, Brust- und Rückenpartien eingerieben. (Preis für 20 g: 2,95 €)
  • Anginosan Halstabletten von „tetesept“ lindern Halsschmerzen effektiv und schnell. Insbesondere bei akuten Reizungen sind diese sehr gut verträglich. (Preis für 20 Stück: 2,65 €)
  • Propolis Halstabletten von „Zirkulin“ lindern schmerzhafte Entzündungen im Hals sowie Schluckbeschwerden. Der Wirkstoff Propolis beruhigt im Hals und Rachen und wirkt entzündungshemmend. Außerdem werden die Schleimhäute befeuchtet. (Preis für 30 Stück: 4,25 €)
  • Meerwasser Nasenspray von „DAS gesunde PLUS“ befreit die Nase und spendet die notwendige Feuchtigkeit. Das darin enthaltene natürliche Meersalz unterstützt außerdem bei der Regeneration der Schleimhäute. (Preis für 20 ml: 1,45 €)

Erkältungsmittel dm kannst du sehr günstig online oder vor Ort im dm einkaufen.

Erkältungsmittel Wick

Im Jahr 2017 wurde Wick bereits zum 17. Mal zur Marke gekrönt, der Konsumenten bei Erkältungskrankheiten am meisten vertrauen. Insbesondere in der Kategorie „Husten- und Erkältungsmittel“ genießt Wick das höchste Konsumentenvertrauen. Die Devise ist: aktive Tage und erholsame Nächte – trotz Erkältung. Folgende Erkältungsmittel Wick bieten effiziente Hilfe bei Beschwerden im Rahmen einer Erkältung:

Wick VapoRub Erkältungssalbe: Die bewährte Erkältungssalbe mit 4-fach Effekt hilft gegen Husten und Schnupfen.

Erkältungsmittel Wick Sulagil Halsspray: Der Halsspray wirkt in sekundenschnelle punktgenau bei Halsschmerzen.

Wick MediNait Erkältungssirup für die Nacht: Der Erkältungssirup lindert 6 Erkältungssymptome über Nacht.

Wick DAYMED Erkältungs-Kapseln für den Tag: Die Kapseln für den Tag lösen 6 Erkältungssymptome, inklusive Reizhusten.

Erkältungsmittel Wick DAYMED Kombi Erkältungsgetränk gegen Erkältungssymptome: Lindert 6 Erkältungssymptome über den Tag verteilt, darunter Schleimhusten.

Erkältungsmittel pflanzlich

Zu den gängigsten Erkältungsmittel pflanzlich gehören:

GeloMyrthol forte Kapseln: Das Erkältungsmittel befreit mit dem darin enthaltenen hochdosierten pflanzlichen Wirkstoff ELOM-080 Schnupfen, Sinusitis, Bronchitis und Husten. GeloMyrthol ist ausschließlich auf Pflanzenbasis hergestellt. Die darin enthaltenen ätherischen Öle befreien die Atemwege und lindern Entzündungen.

Sinupret: Das pflanzliche Erkältungsmittel liefert in Form von Tabletten-, Saft- oder Tropfenform ein fünffach Komplex aus Heilpflanzen, die entzündungshemmend, antibakteriell und schleimlösend wirken. Besonders bei Nasennebenhöhlenentzündungen wirken Schlüsselblume, Gelber Enzian, Schwarzer Holunger, Ampfer und Eisenkraut sehr effektiv. Die Nasenschleimhäute können sich erholen, sodass der Druckkopfschmerz nachlässt, sobald die Nebenhöhlen geöffnet werden.

Bronchipret: Auch das Erkältungsmittel Bronchipret gibt es als Saft, Tropfen, Pastillen und in Form von Filmtabletten. Der darin enthaltene Thymian-, Efeu- oder Primelextrakt wirkt insbesondere in den Atemwegen entzündungshemmend und löst den Schleim. Bronchipret hilft bei Husten und Bronchitis.

Erkältungsmittel Baby

Auch wenn jede Grippe und jeder Infekt das Immunsystem deines Babys stärkt – ein krankes Kleinkind, dass sich nicht selber ausdrücken kann, tut einem schon sehr leid. Generell solltest du dein Baby auch in einer Erkältung weiter stillen, wenn du es bisher gestillt hast. Zusätzlich kannst du ihm abgekochtes Wasser, wahlweise mit einer gepressten Zitrone anbieten. Fencheltee eignet sich hierfür auch besonders gut. So können sich die Schleimhäute regenerieren. Dein Baby wird während einer Erkältung wahrscheinlich sehr quengelig sein, denn das Atmen wird ihm schwer fallen. Du kannst ihm das Atmen erleichter, wenn du ihm mithilfe eines Nasensaugers die Nase häufig putzt. Die Nasenlöcher kannst du mit einer pflegenden Salbe (z. B. Bepanthen Augen- und Nasensalbe 10 g) eincremen. Muttermilch oder Nasentropfen mit Kochsalzlösung kannst du mithilfe einer Pipette vorsichtig in ein Nasenloch tropfen. Das wirkt abschwellend und befeuchtet die Nasengänge. Um die Schleimhäute vor dem austrocknen zu bewahren, solltest du auf die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer achten. Um diese zu erhöhen, kannst du die frische Wäsche im Kinderzimmer aufhängen oder einen Luftbefeuchter benutzen.

Erkältungsmittel Kinder

Kinder werden in der Erkältungszeit häufig mehrmals krank. In Fakt, bei Kindern bis zwölf Jahren werden Erkältungsmittel am häufigsten verschrieben. Der für Erkältungsmittel Kinder enthaltene Wirkstoff Noscapin wird dabei am meisten eingesetzt. Dieser kommt in Hustenstillern vor, soll als besonders verträglich gelten und soll Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Schwindel verhindern.

Wenn das Kind schnupft, ist es wichtig, einen Nasenspray kurzzeitig zu verwenden, um eine Mittelohrentzündung zu verhindern. Weiterhin sollte nie ein Hustenstiller gleichzeitig mit einem Hustenlöser eingenommen werden. Hustenstiller sollte außerdem nur dann gegeben werden, wenn das Kind Probleme mit dem Schlafen hat und der Husten sehr trocken fest sitzt.

Erkältungsmittel Schwangere

Eine Erkältung ist in der Schwangerschaft nicht tragisch. Dennoch solltest du als werdende Mama einige Dinge beachten, damit du deinem ungeborenen Baby nicht schadest. Du solltest niemals Medikamente einnehmen, ohne vorher deinen Arzt oder deine Hebamme gefragt zu haben. Greife daher lieber zu Hausmittel gegen Schnupfen wie ein Fußbad oder eine Nasenspülung mit Kochsalzlösung. Hausmittel gegen Husten sind insbesondere Salbeitee, warme Kartoffelwickel und warme Milch mit Honig natürliche Erkältungsmittel, die in der Schwangerschaft bedenkenlos verwendet werden können.

In Maßen und nur nach Bedarf darfst du bei Schmerzen bis zur 30. Schwangerschaftswoche Iboprofen einnehmen, die ganze Schwangerschaft hindurch Paracetamol.

Erkältungsmittel Erfahrungen

Patienten sprechen des Öfteren davon, dass Kombipräparate nicht gezielt helfen können, da diese zu viele Beschwerden gleichzeitig decken sollen (1). Meinungen sprechen davon, dass man gezielte Medikamente für ein bestimmtes Erkältungssymptom einnehmen soll, um unmittelbare Verbesserungen zu bemerken. Hier einige Erkältungsmittel Erfahrungen für

GeloMyrthol ist ein Erkältungsmittel, dass die Atemwege befreien soll und insbesondere bei Bronchitis effiziente Hilfe bietet.

Erkältungsmittel Test

Ein Erkältungsmittel Test hat ergeben, dass die Kombipräparate wie Grippostad C oder Aspirin complex weniger geeignet für eine Erkältung sind (2). Stiftung Warentest erklärt die Entscheidung ganz simpel mit dem Verlauf einer Erkältung: die Symptome treten nacheinander auf. Einzelne Beschwerden mit dem „Gießkannenprinzip“ zusammen zu behandeln, wäre daher nicht nötig. Sehr viel effizienter und gezielter wäre bei Schnupfen beispielsweise auch nur ein Mittel gegen Schnupfen und nicht gleichzeitig eins für Halsschmerzen.

Jede Erkältung verläuft anders. Aufgrund der Vielseitigkeit der Erkältungsviren ist es wichtig, dass ein persönlicher Erkältungsmittel Test gemacht wird.Wenn du mehrere Symptome gleichzeitig hast, oder dir ein bestimmtes Präparat in der Vergangenheit gut geholfen hat, kannst du dieses selbstverständlich weiter einnehmen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

[1] spiegel.de/gesundheit

[2] test.de/Erkaeltung/

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de* nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.