Folsäure ist ein für den menschlichen Organismus wichtiges Vitamin. Es stammt aus der Gruppe der B Vitamine und wird vereinzelt auch als Vitamin B9 bezeichnet. Es ist an vielen wichtigen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt und kommt vor allem in hoher Konzentration in grünem Pflanzen wie Spinat oder Kohl vor.

Allerdings ist dieses Vitamin ausgesprochen empfindlich gegenüber Wasser, Licht und Luft. Folsäurehaltige Produkte sollten also sehr vorsichtig behandelt und gelagert werden.

Generell ist bei der heutigen Ernährung die Zufuhr von Folsäure oftmals nicht ausreichend hoch. Ein Folsäuremangel hat unterschiedliche Symptome: Folsäuremangel kommt beim Mann genauso vor wie in der Schwangerschaft, bei Kindern oder im Alter. Es gibt zwar genug natürliche Folsäure Quellen, dennoch vermutet man, dass in Deutschland etwa 80% der Bevölkerung eine leichte Folsäure Unterversorgung hat. Dabei muss es sich noch nicht um einen echten Folsäuremangel handeln, er kann aber ziemlich schnell entstehen, wenn zu wenig davon zugeführt wird. Im schlimmsten Fall kann Folsäuremangel zu Depressionen oder zu Gewichtsabnahme führen – um nur ein paar Beispiel zu nennen. Beim Folsäuremangel sind die Folsäure Werte zu niedrig, feststellen kann das allerdings nur der Arzt. Supplementieren kann man diesen Mangel zudem recht einfach, beispielsweise mit den hochdosierten Kapseln von Cosphera*.

Was sind die Ursachen für Folsäuremangel, was sind Folsäuremangel Symptome und wie kann man dem am besten vorbeugen?

Folsäure Tabletten - Hochdosiert mit 800 μg Folat (Metafolin) und 25 μg Vitamin B12 pro Tablette - 180 vegane Tabletten im 6-Monatsvorrat - Mit 5-MTHF, dem höchst bioverfügbarem Vitamin B9*
  • MIT HOHER DOSIERUNG SPITZENREITER AM MARKT: Mit Cosphera Folsäure-Tabletten erhalten Sie ein hochkonzentriertes Qualitätsprodukt. Jede Tablette enthält 800 μg (mcg) natürliches Folat. Damit verfügen unsere Tabletten über eine der höchsten Dosierungen am Markt. 180 Tabletten genügen um Ihren Körper ein halbes Jahr lang mit hoch dosierten Inhaltsstoffen zu versorgen.

Folsäuremangel – die Ursachen

Ursachen für Folsäuremangel gibt es unterschiedliche: zum einen natürlich kann ein Folsäuremangel entstehen durch eine ungesunde, nicht ausgewogene Ernährung, wie es heute leider oft üblich ist. Auch wenn ein erhöhter Folsäure Bedarf entsteht wie etwa in der Schwangerschaft oder bei verschiedenen Krankheiten, ist ein Folsäuremangel möglich. Zudem können bestimmte Krankheiten oder Medikamente dafür sorgen, dass der menschliche Körper nicht ausreichend Folsäure aufnimmt – auch dann droht ein Fosläremangel.

Die Gefahr eines Folsäuremangels ist in der Schwangerschaft und im Alter am größten.

Folsäure Mangel Symptome

Symptome für Folsäuremangel sind allen voran Anämie, also Blutarmut. Folsäuremangel führt deswegen zu Anämie, weil Folsäure an die Blutbildung maßgeblich beteiligt ist. Folsäuremangel führt unter anderem zu kribbeln in der Zunge, aber auch an den Haaren kann man Folsäuremangel erkennen. Sie werden insgesamt dünner und empfindlicher und manchmal lässt sich auch Haarausfall festellten. Da liegt daran, dass Folsäure bei der Zellteilung eine große Rolle spielt und eine Neubildung der Zellen wichtig ist für gesund wachsende Haare. Kommt es also zu einem Folsäuremangel, kann ein diffuser Haarverlust auftreten.

Weitere Folsäuremangel Symptome sind Herzklopfen, Atemwegsbeschwerden, Appetitlosigkeit, Durchfall, Blässe, eine gerötete Zunge oder eine Neigung zu blauen Flecken. Folsäuremangel kann auch mit Schwitzen einhergehen.

Die Folsäure Symptome sind also vielseitig, aber dennoch nicht immer ganz eindeutig, weil diese Symptome grundsätzlich auch auf einen anderen Mangel hinfueten könnten. Um einen eindeutigen Folsäuremangel festzustellen, muss der Arzt die Werte genauer unter die Lupe nehmen.

Folsäuremangel bei Kindern – Symptome

Folsäuremangel bei Kindern kann sich bemerkbar machen durch Gewichtsabnahme, Wachstumsstörungen, aber auch durch Blutarmut, sprich eine auffallende Blässe. Auch Antriebslosigkeit und Müdigkeit können ein Zeichen sein für Folsäuremangel sein. Es kann sich dabei aber auch um einen ganz anderen Mangel handeln.

Kinder haben einen niedrigeren Bedarf an Folsäure, sollten also dementsprechend auch ein niedriger dosiertes Präparat erhalten. Am besten ist es, hierzu den Arzt zu befragen.

Folsäuremangel in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft ist ein Folsäuremangel besonders fatal. Denn gerade in den ersten Wochen ist Folsäure maßgeblich daran beteiligt, dass sich beim Baby alles korrekt ausbildet. Folsäure wirkt auf die Blutbildung, auf das Wachstum, aber auch auf die Zellbildung. Deswegen ist es wichtig, dass bereits bei Eintritt der Schwangerschaft ein ausreichender Folsäure Spiegel im Köper gewährleistet ist.

Folsäure bei Kinderwunsch

Weil ein ausreichender Folsäure Haushalt bereits zu Beginn der Schwangerschaft wichtig ist, sollten Frauen mit Kinderwunsch sich vor einer möglichen Schwangerschaft Folsäure supplementieren. Nur dann ist gewährleistet, dass bereits bei der Befruchtung und in den allerersten Lebenswochen des Ungeborenen ausreichend Folsäure zur Verfügung steht.

Folsäuremangel durch Ernährung ausgleichen?

Eine mögliche Folsäuremangel Ursache ist die Ernährung. Möglich ist es zwar generell schon, sich folatreich zu ernähren, allerdings ganz schön schwierig. Folsäure ist ein wasserlösliches Vitamin, was bedeutet, dass bei der Zubereitung sehr viel davon verloren geht – egal ob nur beim Waschen oder durch das spätere Zubereiten wie Kochen oder Dünsten. Am besten wäre es, folatreiche Lebensmittel roh zu verzehren, aber auch dann ist es nicht ganz einfach, auf die erforderliche Menge an Folsäure zu kommen. Ist dies nicht der Fall, kann es beim Ungeborenen zum gefürchteten Neuralrohrdefekt kommen. Damit gemeint sind embryonale Fehlbildungen des Zentralnervensystems wie zum Beispiel der offene Rücken oder eine Minderentwicklung des Gehirns.

Außerdem steht Folsäuremangel im Verdacht, Frühgeburten zu begünstigen und an Herzfehlern beteiligt zu sein. Deswegen raten Frauenärzte ihre schwangeren Patientinnen grundsätzlich, ein gutes Folsäurepräparat zu supplementieren.

Folsäuremangel – die Werte

Feststellen, ob wirklich ein Folsäuremangel bei Mann oder Frau vorhanden ist oder nicht, kann nur der Arzt. Er wird eine Blutprobe entnehmen und dann anhand der Werte feststellen, ob ein Folsäuremangel vorliegt oder nicht. Folsäuremangel Werte sind folgendermaßen eingeteilt: Die Untergrenze liegt bei 3, die Obergrenze bei 15 Nanogramm pro Milliliter.

Die Diagnose lautet dann möglicherweise Folsäuremangel ICD, eine internationale Klassifikation von Diagnosen.

Folsäure Dosierung

Es wird offiziell empfohlen, dass Erwachsene täglich ca. 400 Mikrogramm Folsäure zu sich nehmen sollen, um einem Folsäuremangel vorzubeugen. Wer ganz normal isst, kommt normalerweise auf 200 Mikrogramm, also viel zu wenig. Eine Folsäure Dosierung von 1000 Mikrogramm pro Tag mittels Folsäure Tabletten wird als unbedenklich angesehen, weil der menschliche Körper das wasserlösliche Vitamin über die Nieren, also mit dem Urin, wieder ausscheidet.

Das Produkt Cosphera* enthält pro Tablette eine Dosierung von 800 Mikrogramm und stellt somit eins der am höchsten dosierten Folsäure Präparate auf dem Markt dar. Die darin enthaltene Folsäure ist hoch bioverfügbar und die Tabletten sind vegan und kommen ganz ohne unerwünschte Zusatzstoffe wie Aromen, Konservierungsstoffe oder Farbstoffe aus. Ein Paket enthält 180 Tabletten und stellt somit eine optimale Folsäure Versorgung von einem halben Jahr dar.

Folsäure Tabletten - Hochdosiert mit 800 μg Folat (Metafolin) und 25 μg Vitamin B12 pro Tablette - 180 vegane Tabletten im 6-Monatsvorrat - Mit 5-MTHF, dem höchst bioverfügbarem Vitamin B9*
  • MIT HOHER DOSIERUNG SPITZENREITER AM MARKT: Mit Cosphera Folsäure-Tabletten erhalten Sie ein hochkonzentriertes Qualitätsprodukt. Jede Tablette enthält 800 μg (mcg) natürliches Folat. Damit verfügen unsere Tabletten über eine der höchsten Dosierungen am Markt. 180 Tabletten genügen um Ihren Körper ein halbes Jahr lang mit hoch dosierten Inhaltsstoffen zu versorgen.

Folsäure Überdosierung

Sollte es tatsächlich einmal zu einer Folsäure Überdosierung kommen – also bei einer Menge von deutlich mehr als 100 Mikrogramm pro Tag – können Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen auftreten.

Folsäure Quellen – Lebensmittel mit Folsäure

Folsäurereiche Lebensmittel sind allen voran grünes Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl oder Salat. Hinzu kommen als gute Folsäurequellen Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne und Weizenkleie. Allerdings sollten alle die genannten Folsäurequellen am besten roh verzehrt werden, da das Vitamin B9, also Folat, wasserlöslich ist und beim Kochen ein Großteil davon zerstört wird.

Folsäure Tabletten: welche sind zu empfehlen?

Es gibt so viele Folsäure Präparate auf dem Markt – nur: welches ist das Beste? Welches empfiehlt sich bei einem Folsäuremangel oder zur Vorbeugung eines Folsäuremangels? In jedem Fall ist es empfehlenswert, ein Produkt zu kaufen, welches Folsäure in ausreichender Dosierung enthält. Billig Folsäure Präparate aus der Drogerie sind häufig viel zu gering dosiert, um einen Folsäuremangel beheben zu können oder sie enthalten unnötige Füllstoffe. Ideal ist zum Beispiel das Produkt Cosphera*, da jede Tablette 800 Mikrogramm hoch bioverfügbare Folsäure enthält. Es ist eines der am höchst dosierten Produkte auf dem Markt. Positiv ist auch, dass in Cosphera* keine unerwünschten Zusatzstoffe wie Aromen oder Konservierungsmittel stecken. Außerdem ist es vegan, enthält weder Laktose, noch Gelatine, noch Gluten. Zusätzlich steckt in jeder Tablette 25 Mikrogramm Vitamin B12, weil ein Mangel an Folsäure oftmals mit einem Vitamin B12 Mangel und umgekehrt einhergeht. Es ist also sinnvoll, gleich beide B-Vitamine miteinander zu kombinieren.


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.
Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.
Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.